Allalin 360 Saas-Fee: Sieg für Podladtchikov – Ursina Haller schafft Rang drei! (CH)

Allalin 360 Saas-Fee: Sieg für Podladtchikov – Ursina Haller schafft Rang drei!

Beim heutigen Finale des FIS Snowboard Weltcups in Saas-Fee standen gleich zwei Schweizer Athleten auf dem Treppchen. Iouri Podladtchikov sichert sich bei den Herren den ersten Rang, bei den Damen holt sich Ursina Haller den dritten Platz.

Kurz bevor es richtig ungemütlich auf dem Berg wurde, standen die Sieger des heutigen FIS Snowboard Finales in Saas-Fee fest. Aufgrund des angesagten Föhnsturms wurde bereits gestern entschieden, das Finale von 12:00 auf 10:00 Uhr vorzuverlegen. Eine gute Entscheidung! Denn so konnten nach dem gestrigen spannenden Qualifikations- und Semifinaltag heute die Finalrennen gut und ohne Zwischenfälle über die Bühne gebracht werden. Ausser einem leichten Wind und hier und da einigen Böen waren die Bedingungen wieder sehr gut. Da man genügend Zeit eingerechnet hatte, konnten sich die Rider ihre Läufe gut einteilen und Böen konnten in Ruhe abgewartet werden.

Und für die Schweizer hat sich der heutige Tag gelohnt. Iouri Podladtschikov überzeugte die Judges mit einem sensationellen Rennen und unglaublich hohen Sprüngen. Die Belohnung: 95.3 Punkte. Dies reichte für den Sieg. Podladtchikov selbst konnte es selbst kaum fassen: „Ich war so wahnsinnig hoch!“ rief er begeistert. Zuschauer meinten zum zweiten Lauf von Podladtchikov: „Unglaublich, wie hoch Iouri vor allem im zweiten Lauf aus der Pipe gekommen ist – er schien endlos in die Luft zu fliegen!

Zweiter wurde der Japaner Ryo Aono (JAP) mit 91.3 Punkten. Ihm folgte der Finne Janne Korpi mit 87.0 Punkten auf dem dritten Platz. Christian Haller schlitterte knapp am Podest vorbei und erreicht den vierten Rang. Mit dem neunten Platz ist Jan Scherrer ein weiterer Schweizer unter den besten 10. Patrick Burgener wird 11. und Yannick Imboden 18. Auch bei den Damen ist die Schweiz auf dem Podest vertreten. Ursina Haller ergattert sich den dritten Rang mit 75.0 Punkten. Erste wurde die Spanierin Queralt Castellet (87.0), gefolgt von der Französin Sophie Rodriguez (75.3). Nadja Purtschert (SUI) kommt ebenfalls noch unter die besten 10 und erreicht Platz sieben.

Hoher Besuch
Vielleicht hat die Schweizer Athleten auch der hohe Besuch zu den super Leistungen animiert? Denn passend zum Finale des FIS Snowboard Weltcups führte Swiss-Ski seine Präsidiumssitzung ebenfalls in Saas-Fee durch. Über 20 Vertreter von Swiss-Ski, wie z.B. Urs Lehmann oder Dierk Beisel, schauten sich die Finalläufe live vor Ort an und drückten den Schweizer Athleten fest die Daumen. Wie es scheint mit Erfolg.

Mehr Informationen zu den Wettkämpfen gibt es unter:
http://www.allalin360.com oder bei SaasFee/Saastal Tourismus,
Tel.: +41 27 958 18 58, events@saas-fee.com.
03.11.2011; ar/s

Text zur freien Veröffentlichung. Textlänge: 2639 Zeichen mit Leerschlägen (exkl. Titel)

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: