STENNA FLIMS – EIN EINMALIGES KONZEPT IM ALPENRAUM

7. Dezember 2018

Flims, 7. Dezember 2018 – Die Stennabrücke verbindet seit jeher Regionen und Einwohner miteinander und wird jetzt zum vielfältigen Mittelpunkt in Flims. Vier Jahre wurde gebaut: Ferienwohnungen, Design-Hotel, Wellness- und Fitnessoase, Kino, Kindercity/Sciencity, viele Shopping-Möglichkeiten, Restaurants, Parkplätze mit direktem Zugang zur Talstation «Arena Express» und einiges mehr. Mit der
Eröffnung von STENNA Flims am 7. Dezember 2018 erhalten die Bevölkerung, der Tourismus und die ganze Region ein innovatives Konzept, das im ganzen Alpenraum einmalig ist. Oder wie das Versprechen von STENNA Flims lautet: Berge von Möglichkeiten.

Als Iso Senn im Jahr 2004 die Stennabrücke zu Fuss überquerte, wurde ihm klar: Flims braucht einen zentralen Ort, einen gemeinsamen Mittelpunkt, eine Verbindung der Dorfteile und einen freien Weg in die Berge. Der Entwickler von STENNA Flims erntete mit seinem Projekt grosses Interesse – auch von Umweltverbänden, welche eine Verbesserung der ortsbaulichen Qualität erkannten. Vierzehn Jahre später hat sich die grösste private Baustelle des Kantons Graubünden in ein einzigartiges Konzept inmitten der Bündner Berge verwandelt. Eine Aufwertung für die gesamte Region.

EINMALIGE VERBINDUNG VON UNTERHALTUNG, GENUSS UND NATUR
Auf 60 000 m2 findet man eine spannende Verbindung von Vielfalt und Komfort. Wohnen ist hier genauso möglich wie Einkaufen, Essen, Spielen, Entspannen oder einfach nur Parken, um direkt ins Ski- und Wandergebiet zu gelangen. Drei Wohnhäuser mit 135 Ferienwohnungen direkt an der Piste, ein Design-Hotel mit schöner Aussicht, eine Wellness- und Fitnessoase, vier moderne Kinosäle, Kindercity/Sciencity, Kids‘Club und Teens‘Club, attraktive Shopping-Möglichkeiten, welche saisonal angepasst werden, fünf attraktive Restaurants, 1 147 Parkplätze, direkte Anbindung an die Talstation «Arena Express», eine Arztpraxis, eine Bank, ein Ski-Depot und vieles mehr. Und das mitten in der Flimser Bergwelt.

FÜR GROSS UND KLEIN – FÜR BEVÖLKERUNG UND TOURISTEN
Ein Ort für alle soll es sein – für Einheimische, für Tagestouristen, für Feriengäste, für Sportler, Naturverbundene und Familien. Die ganze Vielfalt von STENNA Flims lässt sich leicht durch einen Spaziergang über das ganze Areal entdecken. Das zeitlos gestaltete Design-Hotel The Hide lädt mit stilvollen Zimmern und Blick über das Dorf zum Übernachten ein. Dazu gehören das elegante Restaurant The Hide Dining und das familiäre Restaurant The Hide Deli. Ergänzt wird das Angebot mit The Hide Spa – das Fitness- und Wellnesscenter steht der Bevölkerung ab Frühling 2019 zur Verfügung. Weitere innovative Gastronomieangebote erwarten die Besucher im Lieto, im La Fabrica, im Ella und im VeloCAFI.

Auch für Familien und Kinder ist STENNA Flims wie gemacht: Die erste Kindercity/Sciencity im alpinen Raum bietet auf 1400m2 Fläche jede Menge Raum zum Spielen, Entdecken und Lernen. Das Angebot wird erweitert durch den Kids’Club und Teens’Club. Am Abend zeigt Cinestudio in vier Kinosälen breite Unterhaltung und sogar 3D-Blockbuster-Filme für Jung und Alt. Die Shopping-Angebote sind ein weiteres Highlight im STENNA Flims. Dazu gehören der Coop-Supermarkt mit dem neuen Frische-Konzept und regionalen Spezialitäten sowie viele verschiedene Boutiquen, die der saisonalen Nachfrage folgen.

Die Eröffnung wird schrittweise im Verlauf des Dezembers und bis ins Frühjahr 2019 erfolgen. Zur Angebotsvielfalt tragen weiter Coop Vitality, die Arztpraxis, die Graubündner Kantonalbank, der kKiosk sowie viele praktische Serviceleistungen bei – wie zum Beispiel die Miete von Ski- und Snowboards, Skischränken, Bikes oder die Buchung von Skilehrern.

ERÖFFNUNGSFEIER MIT COMEDY, ZAUBEREI, KONZERTEN UND MEHR
Unter dem Motto «VIVA STENNA!» wird dem neuen flimser Mittelpunkt mit einer grossen Eröffnungsfeier vom 22. Dezember 2018 bis 4. Januar 2019 Leben eingehaucht. Mit einer Vielfalt, wie sie für STENNA Flims typisch ist, wird der Bevölkerung und den Touristen ein kostenloses Angebot aus Musik, Comedy, Kulinarik und Unterhaltung geboten. So findet am Samstag, 22. Dezember 2018, das erste Kleinkunstfestival der Region statt. Mit viel Zauberei, Akrobatik, Gesang und einem Showcase von Hitproduzent Dodo startet STENNA Flims fulminant in die Wintersaison. Darauf folgt eine achttägige Erlebnisserie aus Konzert, Party, Brunch, Kino-Nacht, Comedy-Dinner und Live-Showcase von Nickless. Parallel dazu wird die Bevölkerung eingeladen, ein gemeinsames Kunstwerk zu erstellen – als Erinnerung dafür, dass dieser Ort Menschen und Regionen verbindet. Das vielseitige Programm ist auf stennaflims.ch/vivastenna detailliert beschrieben.

MEDIEN-AUSKÜNFTE
Stephan Wegelin AG, Herr Stephan Wegelin, Telefon +41 52 242 13 10, info@stephanwegelin.ch

MEDIEN-DOWNLOAD
Medienmitteilung: https://stennaflims.ch/kontakt/medienmitteilungen/
Medienbilder: https://stennaflims.ch/kontakt/medienbilder/

Medienmitteilung powered by Ausflugsziele.ch

Auf Ausflugsziele.ch erhalten Sie aktuelle Informationen zu Ausflügen und Ausflugszielen in der Schweiz. News, Veranstaltungen und Sonderangebote. Geschenkgutscheine zum Schenken. Gruppenausflüge für Firmen, Teams und Vereine. Entdecken Sie die Schweiz mit Ausflugsziele.ch.

Advertisements

Die Lenk ist erneut «Family Destination»

30. November 2018

«Wir mache eifach alls für öser Gescht» gilt insbesondere auch für Familien. Der Ferienort Lenk wurde am Donnerstag, 29. November 2018 erneut als «Family Destination» ausgezeichnet und darf das Gütesiegel vom Schweizer Tourismus-Verband (STV) – als einziger Ort im Kanton Bern – auch von 2019 bis 2021 tragen.

Feierlich durfte Laura Vogt am letzten Donnerstag, 29. November 2018 als Produktmanagerin die Urkunde als «Family Destination 2019 – 2021» vom Schweizer Tourismus-Verband (STV) im Rahmen des Label Tags im Tropenhaus Frutigen entgegennehmen. Nach der Bewerbungs- und Auditphase im laufenden Jahr freut sich Lenk-Simmental Tourismus, dass die Lenk ab dem 1. Januar 2019 erneut und dieses Mal als einziger Ort im Kanton Bern als besonders familienfreundlich ausgezeichnet ist.

Für die kommende dreijährige Gültigkeitsdauer des Gütesiegels konnten einige neue Leistungsträger als Partnerbetrieb mobilisiert werden, welche sich schon heute für ein familienfreundliches Angebot an der Lenk einsetzen. Dazu kommen diverse Ferienwohnungsbesitzer, deren Ferienwohnungen den Anforderungen von Hotelleriesuisse hinsichtlich Familienfreundlichkeit entsprechen und sich neu dazu bereit erklärt haben, das familienfreundliche Angebot an der Lenk weiter zu entwickeln.

Der Ferienort Lenk verpflichtet sich zusammen mit den Partnerbetrieben rund ums Gütesiegel «Family Destination», weiterhin auf die Bedürfnisse von Familien einzugehen und das Angebot vor Ort auch dahingehend auszurichten. Die drei strategischen Geschäftsfelder Bergerlebnis, AlpKultur® und Wasserkraft sollen dabei stets miteinfliessen und so soll z. B. auch das jährlich stattfindende Kinderanimationsprogramm, welches in Zusammenarbeit mit Partnern und Einheimischen umgesetzt wird, diese Themen aufgreifen und repräsentieren.

Aufgrund der bestehenden Gästestruktur sowie den Ergebnissen aus Gästebefragungen an der Lenk bewährt sich der Einsatz für ein familienfreundliches Angebot und speziell auf Familien zugeschnittene Anlässe. PD/Lenk-Simmental

Kontakt für Medien:
Lenk-Simmental Tourismus AG,
Albert Kruker, Direktor,
Rawilstrasse 3,
CH-3775 Lenk im Simmental
Tel. +41 33 736 35 35,
a.kruker@lenk-simmental.ch,
http://www.lenk-simmental.ch

Pressemitteilung powered by www.Ausflugsziele.ch


Smilestones – die grösste Miniaturwelt der Schweiz öffnet ihre Türen

24. November 2018

Smilestones öffnet in unmittelbarer Nähe zum Rheinfall die Türen zu einer einzigartigen Miniaturlandschaft für Gross und Klein. Im Massstab 1:87 werden die Sehenswürdigkeiten der Schweiz in malerischen Landschaften mit dutzenden von spannenden Szenen gezeigt. Der erste von fünf Teilabschnitten umfasst Szenen vom Säntis bis zum Rheinfall. Die Miniaturwelt wächst weiter, die Vorbereitung für den Bau des zweiten Abschnittes mit Inszenierungen aus dem Alpenraum läuft auf Hochtouren.

24. November 2018 Auf dem SIG Areal direkt oberhalb des Rheinfalls wurden die letzten 12 Monate geplant, entwickelt und gebaut. Mit Leidenschaft und grosser Kreativität wurden Sehenswürdigkeiten der Schweiz in eine Miniaturwelt verpackt. 15’000 Figuren bevölkern die Miniaturwelt, 1’000 Meter Schiene und 10’000 Meter Kabel wurden verbaut, 5’000 Lampen montiert und 400 Fahrzeuge füllen die Strassen von Smilestones.

Der erste von insgesamt fünf Abschnitten ist ab heute für die Öffentlichkeit zugänglich. In einer ehemaligen Industriehalle erleben die Besucher typisch Schweizerische Landschaften, vorerst schwergewichtig der Ostschweiz. Malerische Landschaften vom Säntis bis zum Rheinfall gefüllt mit humorvollen, packenden Szenen aus dem Alltag ergänzt durch das eine oder andere erfundene Ereignis. Vom Kidnapping über den Verkehrsunfall bis hin zur Ballonfahrt oder einem Ufo-Absturz, die Miniaturwelt bietet Unterhaltung für Gross und Klein.

Smilestones wächst weiter
Die Planung für den nächsten Abschnitt, die Schweizer Alpen, ist beinahe abgeschlossen. In wenigen Wochen beginnt der Aufbau. Dass die Miniaturwelt weiterwächst, gehört zum Konzept von Smilestones. Der Besucher kann hautnah miterleben, wie eine Miniaturwelt entsteht und den Anlagebauern bei der Arbeit über die Schulter schauen. 2019 wird die Alpenlandschaft eröffnet, 2020 folgt eine Welt über Energie und Zukunft.

Ideale Ergänzung zum Rheinfall
Smilestones erfüllt ein längst bekanntes Bedürfnis am Rheinfall nach einer zusätzlichen Attraktion. Die Verweildauer der Touristen rund um den Rheinfall ist kurz, da die Erlebnisdichte zu gering ist. Als ganzjährige Indoor Attraktion ergänzt Smilestones das Naturschauspiel Rheinfall ideal und bietet den Besuchern einen zusätzlichen Anreiz, unabhängig von Wetter und Jahreszeit die Rheinfallregion zu besuchen. Dank der höheren Verweildauer steigt die Wertschöpfung für die gesamte Region.

Weitere Informationen:
René Rüedi
Geschäftsführer
rene.rueedi@smilestones.ch
Smilestones AG

info@smilestones.ch
http://www.smilestones.ch

Medienmitteilung powered by Ausflugsziele.ch

Auf Ausflugsziele.ch erhalten Sie aktuelle Informationen zu Ausflügen und Ausflugszielen in der Schweiz. News, Veranstaltungen und Sonderangebote. Geschenkgutscheine zum Schenken. Gruppenausflüge für Firmen, Teams und Vereine. Entdecken Sie die Schweiz mit Ausflugsziele.ch.


Ballenberg; Kündigung von Direktor Peter Kohler

14. November 2018

pd. Peter Kohler, Betriebsdirektor des Freilichtmuseums Ballenberg, hat auf Ende Mai 2019 gekündigt. Er habe entschieden, sich neu zu orientieren, da die Abgrenzung zwischen operativen und strategischen Kompetenzen nicht seinen Erwartungen entsprochen habe, hat Kohler dem Stiftungsrat mitgeteilt.

Der Stiftungsrat des Freilichtmuseums bedauert den Entscheid und dankt Peter Kohler bereits jetzt für sein Engagement. Kohler ist es gelungen, den Betrieb des Museums zu stabilisieren, die personellen Strukturen zu festigen und die Besucherzahlen in den vergangenen zwei Jahren um zwölf Prozent zu steigern.

Peter Kohler führt weiterhin die operative Planung für die kommende Saison und übt die Funktion des Betriebsdirektors bis Ende Mai 2019 aus.

Medienkontakt
Mittwoch, 14. November 2018. 10.00 bis 12.00 Uhr
Peter Flück, Präsident des Stiftungsrats, Tel. +41 79 208 28 12, peter.flueck@bluewin.ch

Medienmitteilung powered by Ausflugsziele.ch

Auf Ausflugsziele.ch erhalten Sie aktuelle Informationen zu Ausflügen und Ausflugszielen in der Schweiz. News, Veranstaltungen und Sonderangebote. Geschenkgutscheine zum Schenken. Gruppenausflüge für Firmen, Teams und Vereine. Entdecken Sie die Schweiz mit Ausflugsziele.ch.


Mit der Lichtinstallation «Tamina Lumina» wird Bad Ragaz während sieben Wochen in farbiges Licht getaucht.

13. November 2018

Winter Lichtinstallation «Tamina Lumina»

Bad Ragaz, 13. November 2018

In einem der ältesten Gebäude des Grand Resort Bad Ragaz – in der Alten Wäscherei – wird es vom 24. November 2018 bis 12. Januar 2019 Licht. Mit der ersten Ausgabe der winterlichen multimedialen Lichtinstallation «Tamina Lumina» wird dem denkmalgeschützten Gebäude während sieben Wochen neues Leben eingehaucht. Nach dem erneuten Erfolg der Lichtinstallation «Light Ragaz» in der Taminaschlucht im vergangenen Sommer, wird Bad Ragaz im Winter in farbiges Licht getaucht.

Die erste Winterausgabe der Lichtintstallation «Light Ragaz» erweckt die leerstehende Alte Wäscherei des Grand Resort Bad Ragaz aus ihrem Dornröschenschlaf. Das im 17. Jahrhundert erstellte Gebäude diente einst als Mühle, später wurde es als Zentralwäscherei für die Hotels des heutigen Grand Resorts genutzt. Das Gebäude steht heute unter Denkmalschutz und wurde bis ins Jahr 2008 als Wäscherei genutzt. Mit der «Tamina Lumina» wird dem altehrwürdigen Haus jetzt wieder neues Leben eingehaucht. Sie wird dabei zum schweizweit grössten Raum, dessen Boden und Wände vollständig mit Licht bespielt werden. Dieser Raum – Quelle des Lebens – bietet visuelle und physische Interaktionen in einer komplett immersiven Welt. Es ist ein Spiel zwischen Magie und Technologie. Ein Eintauchen in eine andere Welt. Die Besucher verlieren dabei das Gefühl von Zeit und Raum und geniessen das hier und jetzt, den Augenblick.

Hinter den Kulissen der «Tamina Lumina» vereint sich das moderne Videomapping (ein Verfahren bei welchem mittels eines Projektors auf beliebig strukturierte Oberflächen projiziert wird) auf Gebäuden und Naturszenarien mit klassischen Lichtinstallationen. Alles unter Einbezug neuester Technologien.

Bei der «Tamina Lumina» können die Besucher unter anderem die Jahrtausendflut von Bad Ragaz im Jahr 1762, bei der Dutzende von Häusern weggerissen wurden und sich Keller und Ställe mit dem Geschiebe der Tamina füllten, nacherleben. Gleichzeitig machen sich die Gäste des Lichtspektakels auf die Suche nach dem verlorenen Kind: Erzählt wird die Geschichte des kleinen Paracelsus und die Besucher begleiten Paracelsus bei seinem tragischen Sturz in die tosende Tamina und die darauffolgende unglaubliche Reise zum Geheimnis der warmen Quelle. Während sieben Wochen taucht die «Tamina Lumina» den Kurort Bad Ragaz in ein Lichtermeer.

Für Gäste, die die spektakuläre Inszenierung «Tamina Lumina» mit einem Aufenthalt in Europas führendem Wellbeing & Medical Health Resort verbinden wollen, bietet das Grand Resort vom 23. November bis zum 20. Dezember 2018 ein einmaliges «Tamina Lumina Special» ab CHF 460.– pro Zimmer und Nacht an.

• 1 Übernachtung inklusive grosszügigen Frühstücksbuffets
• Zutritt zum Thermal Spa oder in die Tamina Therme
• Willkommensgetränk an der Bar
• 1x 4-Gang Lunch oder Dinner im Restaurant Bel-Air oder Olives d’Or
• Eintritt zur «Tamina Lumina»

Die «Tamina Lumina» findet täglich vom 24. November 2018 bis am 12. Januar 2019 (24. Und 25. Dezember 2018 geschlossen) statt. Die Öffnungszeiten sind jeweils von Sonntag bis Donnerstag von 17 bis 21 Uhr und Freitag und Samstag von 17 bis 22 Uhr. Erwachsene bezahlen CHF 18.— Eintritt und Kinder von 5 bis 16 Jahre CHF 5.—. Gruppenpreise auf Anfrage. Weitere Informationen und Tickets unter http://www.lightragaz.com.

Medienkontakt
Anna Kristina Bichsel, Director of PR & Corporate Communications
Grand Resort Bad Ragaz, CH-7310 Bad Ragaz
Tel.: +41 (0)81 303 27 16
E-Mail: presse@resortragaz.ch

Medienmitteilung powered by Ausflugsziele.ch

Auf Ausflugsziele.ch erhalten Sie aktuelle Informationen zu Ausflügen und Ausflugszielen in der Schweiz. News, Veranstaltungen und Sonderangebote. Geschenkgutscheine zum Schenken. Gruppenausflüge für Firmen, Teams und Vereine. Entdecken Sie die Schweiz mit Ausflugsziele.ch.


Was liebt ihr an Obwalden?

7. November 2018

Die Bilder mit W.OW-Effekt haben überzeugt. «Wir waren überwältigt!» war sich das Team von Obwalden Tourismus einig. Mit 533 eingesendeten Bildern wurden die Erwartungen weit übertroffen und die Kampagne kann als voller Erfolg gewertet werden.

In den drei Kategorieren «usinnigscheen», «usinnigsympatisch» und «usinniggmiätlich» wurden Obwaldnerinnen und Obwaldner vor einigen Wochen aufgerufen, das zu zeigen, was sie an Obwalden lieben. Die Ergebnisse waren vielfältig und haben es der Jury nicht leicht gemacht. «Neben dem Themenbezug und der Bildkomposition, waren uns auch die Originalität, Einzigartigkeit und der spezielle W.OW-Effekt ganz wichtig», erklärte die Jury von Obwalden Tourismus. In der Auswahlphase wurde heiss diskutiert, verglichen und bewertet, bis die drei Siegerbilder erkoren waren. Diese erscheinen ab 12. November als Grossplakate und in Inseraten im Sarneraatal und dienen als Promotionsmaterial für Obwalden Tourismus.

Armin Nufer gewinnt mit Badewanne Mit seinem Bild von der Schwand Alp in Alpnach war Armin Nufer aus Alpnach in der Kategorie «usinniggmiätlich» der klare Favorit: «Wir wollten an dem Tag schon lange baden gehen, da sprang meine Frau ins Wasser und das Bild war perfekt!» meinte der stolze Gewinner im Interview. Als Siegesprämie kann er nun einen gemütlichen Fondue-Abend für 4 Personen in der Suscht in Alpnach geniessen.

Anita Lenz überzeugt mit Herz Anita Lenz aus Wilen war völlig glücklich, dass sie in der Kategorie «usinnigsympatisch» überzeugte: «Was für eine Überraschung und Freude! Ich habe noch nie gewonnen!». Der Schnappschuss wurde in Flüeli-Ranft mit dem Handy geschossen und war reiner Zufall. Eingereicht hat sie das Bild aus ihrer Liebe zu Hunden, da sie als Preis ein Schlittenhundeerlebnis in Obwalden erwartet – auf das sie sich riesig freut.

Silvia Schild beeindruckt mit Reif und Nebel «Mein Mann hat auch Bilder eingesendet, aber ich habe gewonnen!» sagt Silvia Schild aus Sachseln mit einem verschmitzten Lächeln. Am Silvester 2016 erlebte sie beim Wandern in Bürglen ein Naturschauspiel und hielt es «usinnigscheen» als Bild fest. Ebenso schön ist auch ihr Preis: Eine Mondschein-Schneeschuhtour im Langis, die sie gerne mit Freundinnen erleben will.

Einen grossen Dank verdienen alle, die mitgemacht haben – sie sind laut Jury ebenfalls Gewinner, da sie einen wundervollen Bezug zu Obwalden zeigen und unseren Kanton zum schönsten der Schweiz machen. Eine Auswahl der eingereichten Bilder sind zu sehen am Stand beim Obwalden Tourismus-Stammtisch am Weihnachtsmarkt in Sarnen, der am Mittwoch, 28.11.2018 von 10-20 Uhr stattfindet.
2656 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

Kontakt:
Stephan Lingertat
Leiter Marketing & Innovation Obwalden Tourismus AG
Tel.: +41 (0)41 666 50 40
E-Mail: stephan.lingertat@obwalden-tourismus.ch

Medienmitteilung powered by Ausflugsziele.ch

Auf Ausflugsziele.ch erhalten Sie aktuelle Informationen zu Ausflügen und Ausflugszielen in der Schweiz. News, Veranstaltungen und Sonderangebote. Geschenkgutscheine zum Schenken. Gruppenausflüge für Firmen, Teams und Vereine. Entdecken Sie die Schweiz mit Ausflugsziele.ch.


Wintersaison startet in der Freien Ferienrepublik Saas-Fee mit 2.5 Meter Neuschnee

3. November 2018

Saas-Fee, 02. November 2018 – In den vergangenen Tagen schneite es im Skigebiet Saas-Fee kräftig. Auf dem Mittelallalin auf 3500 Meter über Meer fielen über 2.5 Meter Neuschnee. Bereits ab Samstag, 3. November 2018 öffnet die Saastal Bergbahnen AG daher das Skigebiet bis zur Mittelstation «Morenia». Somit stehen den Schneesportlern bereits mehr als 30km hervorragend präparierte Pisten zur Verfügung.

In der unabhängigen Kundenzufriedenheitsstudie «Best Ski Resort» sichert sich Saas-Fee bereits seit mehreren Jahren den ersten Platz in der Kategorie Schneesicherheit. Dieser Auszeichnung wird das Skigebiet auch im Herbst 2018 wieder gerecht. Dank des Schneefalls der letzten Tage können die Pisten bis zur Mittelstation «Morenia» bereits geöffnet werden. Durch diese Erweiterung stehen den Skifahrern und Snowboardern am Wochenende nun 30 Pistenkilometer zwischen 2550 m ü.M und 3600 m ü.M zur Verfügung. Die ergiebigen Schneefälle ermöglichen ausserdem beste Pistenverhältnisse und Pulverschnee.

Ski- und Snowboardtest erneut möglich
Die winterlichen Schneeverhältnisse laden zum Ski- und Snowboardtest ein. So können Skifahrer und Snowboarder das richtige Material für den Winter ausfindig machen. Auf dem Mittelallalin stehen dafür die neuen Modelle von top Ski- und Snowboardmarken zur Auswahl.

Weitere Informationen zum Skitest:
https://www.saas-fee.ch/de/berge/skifahren/ski-snowboardtest/

Medienkontakt
Saastal Tourismus AG
Yolanda J. Bond, Projektleitung PR/Medien
yolanda.bond@saas-fee.ch
+41 (0)27 958 18 77

Medienmitteilung powered by Ausflugsziele.ch

Auf Ausflugsziele.ch erhalten Sie aktuelle Informationen zu Ausflügen und Ausflugszielen in der Schweiz. News, Veranstaltungen und Sonderangebote. Geschenkgutscheine zum Schenken. Gruppenausflüge für Firmen, Teams und Vereine. Entdecken Sie die Schweiz mit Ausflugsziele.ch.