Wildnis-Safari (CH)

26. Mai 2010

Als Beitrag zum internationalen Jahr der Biodiversität organisiert der Wildnispark Zürich am Sonntag, 30. Mai 2010 die Wildnis-Safari. Fachleute unterstützen kleine und grosse Forscher/innen beim Bestimmen ihrer gefundenen Schätze aus der Natur. Das Rahmenprogramm verspricht Faszination und Unterhaltung.

Bäume, Pilze, Fledermäuse – An über dreissig Forschungsständen zu verschiedenen Tieren und Pflanzen können die Besucher/innen an der Wildnis-Safari die regionale Biodiversität selber entdecken und erleben. Unterstützt werden sie dabei von ausgewiesenen Fachleuten aus diversen Bereichen. Die Stände werden sowohl im Langenberg als auch beim Besucherzentrum, am Sihlufer und im Sihlwald eingerichtet.

Im Rahmen der Wildnis-Safari wird im Langeberg Westteil die renovierte und neu eingerichtete mongolische Jurte wieder eröffnet. Mongolinnen erzählen aus ihrem Alltag und bereiten vor Ort kulinarische Spezialitäten zu.

Faszinierende Auftritte
Der Tag beginnt um 11 Uhr mit einer Greifvogel-Darbietung von Falken, Bussarden, Uhus und Co. Mit Jagdhornklängen untermalt, können ihre Flugkünste aus nächster Nähe beobachtet werden. Als Abschluss des Tages treten in Sihlwald – nach einem Rückblick auf die Höhepunkte der Wildnis-Safari – die «Mammutjäger» auf. Das Comedy-Duo begeistert das Publikum mit seiner «Wildnis-Trailer-Show».

Weitere Auskünfte:
Carmen Herzog, Bildung & Erlebnis,
Tel. 044 722 55 15
Bilder zum Download: http://www.wildnispark.ch/medien

Weitere Informationen zum
Wildnispark Zürich auf Ausflugsziele.ch

Advertisements

Westside WM-Public Viewing mit Rasenbar und Lounge-Zelt (CH)

25. Mai 2010

Westside schuttet und rockt!

Geteilte Freude ist doppelte Freude: Im Westside kann man sich die Tore der Fussball-WM gemeinsam statt einsam anschauen! Das Westside Public Viewing auf dem Gilberte-de-Courgenay-Platz verbindet spannende Fussball-Erlebnisse auf Grossbildschirmen mit gemütlicher Lounge-Atmosphäre.

Fürs leibliche Wohl sorgt die Rasenbar und ein Lounge-Zelt garantiert auch bei Regen trockene Füsse!

Das Westside WM-Public Viewing eignet sich aber auch hervorragend für eine Party mit Freunden, einen Abend mit der Firma oder mit Kunden – ab sofort kann ein Teil der Lounge für private Anlässe reserviert werden (silvan.kolb@westside.ch – Silvan Kolb, Tel. 031 556 93 05). Mittendrin statt nur dabei!

Öffnungszeiten WM-Public Viewing und Rasenbar:
11.6.-11.7.2010: Mo-So 16-23.30 Uhr

Nach der WM, Öffnungzeiten Lounge und Rasenbar:
12.7.-30.8.2010: Mo-Mi 16-22 Uhr / Do-Sa 16-23.30 Uhr

Zuerst also beim Schutten mitfiebern und in den Pausen bei einem Konzert abrocken? Kein Problem: Jeden Freitag geht die Post ab im Westside:

ROCK-IT: Stars aus unserer Region!
Westside als Hauptsponsor vom ersten ROCK-IT Festival in Gümmenen, (14. und 15. August) bietet jungen Bands aus unserer Region vorab schon mal eine Plattform für den grossen Auftritt.

Jeden Freitag vom 11. Juni bis 6. August entdecken Sie neue Rock-Talente live im Westside Food-Court.

Programm:
Pablopolar, Bern 11.6.2010, 19 Uhr im Food Court
Flourish, Freiburg 18.6.2010, 19 Uhr im Food Court
Luk von Bergen, Bern 25.6.2010, 19 Uhr im Food Court
Gfrierpunkt, Bern 2.7.2010, 19 Uhr im Food Court
Habbit of Rabbit, Bern 9.7.2010, 19 Uhr im Food Court
Jo, Freiburg 16.7.2010, 19 Uhr im Food Court
Fate, Freiburg 23.7.2010, 19 Uhr im Food Court
Death by Chocolate, Biel 30.7.2010, 19 Uhr Food Court
Läärguet, Büren a. Aare 6.8.2010, 19 Uhr Food Court
Frifusion, Freiburg 6.8.2010, 20.30 Uhr im Food Court

Andrea Grepper
PR/Kommunikation Westside
andrea.grepper@westside.ch
Tel. 076 553 18 23


4. Swiss Outdoor Forum: „Voluntourism – Eine doppelte Chance für den Tourismus im Berggebiet“

20. Mai 2010

Das 4. Swiss Outdoor Forum beschäftigt sich am Mittwoch, 26. Mai 2010, in Visp mit dem Potential, den Chancen und den Möglichkeiten dieses neuen Trends: Kann der Voluntourism die Identifikation mit einer Region stärken, den Gast für deren Anliegen und Sorgen sensibilisieren und ihn stärker an die Region binden? Kann sich der Tourismus mit solchen Angeboten vermehrt an der Pflege der Kulturlandschaft mitbeteiligen? Wie lassen sich solche Angebote für mehr Solidarität mit Mensch und Umwelt gestalten und vermarkten?

Referenten sind Sven Mangels (Social Entrepreneur und Geschäftsführer explore & help GmbH), Ruedi Bless (CEO Globotrek & Background Tours AG), Bruno Lüthi (Leiter Hüttenmarketing SAC), Sylvia Frey (Leiterin Walforschung OceanCare), Orlando Gehrig (hotelleriesuisse) sowie Christoph Wydler (Dozent und Projektleiter am Institut für Tourismuswirtschaft ITW der Hochschule Luzern).

Angesprochen sind internationale, nationale oder regionale Anbieter von Produkten und Dienstleistungen, Hersteller, Ausrüster, Reiseanbieter, Beherbergungsbetriebe, Transportunternehmen, Naturschutz- und Tourismusorganisationen sowie Veranstalter.

Weitere Informationen
Schweizer Tourismus-Verband
Finkenhubelweg 11, Postfach 8275, CH-3001 Bern
Tel. +41 (0)31 307 47 47, Fax +41 (0)31 307 47 48
pascal.voegtlin@swisstourfed.ch, http://www.swisstourfed.ch

Partnerschaft. Politik. Qualität.


Keine Angst! Wir stechen nicht! (CH)

17. Mai 2010

Am Mittwoch, 19. Mai, und am Samstag, 22. Mai, finden im Abenteuerland WALTER ZOO Infotage zu den Wildbienen statt.

Das Jahr 2010 wurde von der UNO zum Internationalen Jahr der Biodiversität ausgerufen. Biodiversität ist die Vielfalt des Lebens in all seinen Formen. Auch das Abenteuerland WALTER ZOO engagiert sich aktiv für die Biodiversität und setzt verschiedene Projekte zu diesem Thema um.

Zum Erhalt beitragen
Wildbienen leisten einen wichtigen Beitrag zur Bestäubung zahlreicher Nahrungspflanzen. In der Schweiz gibt es 580 Wildbienenarten, die Hälfte der Arten ist bedroht. Mit etwas Umgestaltung im Garten oder auf dem Balkon können die Bedingungen für die Erhaltung dieser Tiere wesentlich verbessert werden.

Lernen und Fördern
Die Zoologin Manuela Cadilek gibt am Mittwoch, 19. Mai, von 13:00 bis 17:00 Uhr, und am Samstag, 22. Mai, von 10:00 bis 17:00 Uhr, Auskunft zum Thema Biodiversität und Wildbienen. „Was kann jeder Einzelne zur Erhaltung der Wildbienen tun?“
Zusätzlich bietet Mensch – Natur verschiedene Nisthilfen für den eigenen Garten an und gibt Tipps, wie man die Tierchen am besten anlockt. Am Samstag können Kinder gegen einen bescheidenen Unkostenbeitrag gleich selbst Hand anlegen und eine Nisthilfe stopfen.

Abenteuerland WALTER ZOO AG GOSSAU
Neuchlen 200
CH-9200 Gossau/SG
Fon +41 (0)71 387 50 50
Fax +41 (0)71 387 50 65
info@walterzoo.ch
http://www.walterzoo.ch

Weitere Informationen zum
Abenteuerland Walter Zoo auf www.Ausflugsziele.ch


Abenteuerland Walter Zoo: Kindersegen im Kamelstall (CH)

14. Mai 2010

Die Kamelherde im Abenteuerland WALTER ZOO hat kräftig Zuwachs bekommen.

Alle fünf Kamelstuten im Abenteuerland WALTER ZOO haben dieses Jahr ein Fohlen bekommen. Die Mütter Tzuij und Balusha gebaren im März und in der zweiten Aprilhälfte bekamen dann Sahira, Esther und Aisha innerhalb einer Woche je ein Fohlen.

Als Nestflüchter stehen die Jungen bereits nach kürzester Zeit auf eigenen Beinen und sind mit ihren Müttern bereits auf der Kamelweide oder beim täglichen Kamelreiten anzutreffen.
(wazo)

Trampeltiere
Kamel ist übrigens der Begriff für eine ganze Tierfamilie. Bei den Tieren im Walter Zoo handelt es sich um Trampeltiere. Diese haben im Gegensatz zu den ebenfalls zur Gruppe der Altweltkamele gehörenden Dromedaren zwei Höcker. Die Tragzeit bei den Tramepltieren beträgt rund 400 Tage. Entwöhnt werden sie nach rund einem Jahr.

Abenteuerland WALTER ZOO AG GOSSAU
Neuchlen 200
CH-9200 Gossau/SG
Fon +41 (0)71 387 50 50
Fax +41 (0)71 387 50 65
info@walterzoo.ch
http://www.walterzoo.ch

Weitere Informationen zum
Abenteuerland Walter Zoo auf www.Ausflugsziele.ch


Neu auf Ausflugsziele.ch: aquabasilea – einzigartige Wasserwelt bei Basel! (CH)

14. Mai 2010

Das neue Ausflugsziel, aquabasilea – die einzigartige Wasserwelt bei Basel ist als Special Partner des führenden Ausflugs- und Freizeitportals der Schweiz, http://www.Ausflugsziele.ch, mit dabei und nutzt die zur Verfügung stehenden Marketingmassnahmen auf der Startseite des erfolgreichen Portals.

aquabasilea – einzigartige Wasserwelt bei Basel!
Im aquabasilea in Pratteln bei Basel erwartet Sie eine einzigartige Wasserwelt, die sich über 13’000 m2 erstreckt. Im Erlebnisbad finden Sie vom Wellenbad über das Aktivbecken mit Kletterwand und Netzen bis zu den verschiedensten Rutschen für jeden Erlebnisfaktor und Adrenalinkick zwischen Turbo, freiem Fall und Highspeed alles, was aufregend und spannend ist. Und danach geht es vielleicht nach draussen ins Entspannungsbecken oder an den Wildbach in der Naturlandschaft – oder direkt in die Saunawelt.

Weitere Informationen auf www.Ausflugsziele.ch

Aquabasilea Wasserwelt
Hardstrasse 57
CH-4133 Pratteln
Tel. +41 (0)61 826 24 24
Fax +41 (0)61 826 24 00
info@aquabasilea.ch
http://www.aquabasilea.ch

http://www.Ausflugsziele.ch ist für den Binnenmarkt konzipiert.

Es erreicht gemäss WEMF (Net-Metrix) über 1 Million Seitenaufrufe (PI’s) und über 70 Tausend Nutzer (Single IP’s) im Monat, welche zu über 90% aus der Schweiz und Liechtenstein stammen. Die Verweil- bzw. Nutzungsdauer liegt im Schnitt bei 8 Minuten.

Das Portal bietet damit eine ideale Plattform für ein effizientes, kostengünstiges und interessantes Webmarketing in einem übersichtlichen und anspruchsvollen Umfeld.

Webmarketing/Onlinemarketing war noch nie so einfach und effizient.

Weitere Informationen zu den Webmarketing/Onlinemarketing-Möglichkeiten für Ausflugsziele und Freizeitangebote erhalten Sie direkt auf dem Portal.

Webmarketing/Onlinemarketing auf www.Ausflugsziele.ch


Vielfältiger Nachwuchs im Wildnispark Zürich (CH)

11. Mai 2010

Kälber, Welpen, Frischlinge – der Wildnispark Zürich ist seit kurzem um zahlreiche Jungtiere reicher. Neben den jungen Sikahirschen, Wölfen, Feldhasen und Wildkatzen, die im April zur Welt gekommen sind, geniesst seit letztem Samstag auch ein Przewalski-Fohlen den Frühling.

Gerade mal vier Tage alt ist der jüngste Nachwuchs im Wildnispark Zürich Langenberg. Noch etwas staksig aber wohlauf bewegt sich das Przewalski-Fohlen über die Weide und erfreut die BesucherInnen. Auch die einmonatigen Sikakälber sind im Rudel auf der Weide gut erkennbar. Etwas mehr Geduld und eine Prise Glück braucht es, die Jungtiere bei den Feldhasen, Wölfen und Wildkatzen zu sehen. Die wenige Wochen alten Tiere geniessen zurzeit noch ihre Nestwärme und zeigen sich dem Publikum eher selten. Packt sie jedoch die Neugierde, wagen sie bereits kurze Ausflüge in die Anlage.

Im Gegensatz dazu sind die Frischlinge, geboren Anfang Februar, je länger je aktiver. Sie bewegen sich oft draussen und sind gut zu beobachten, wenn sie ihre Umgebung erkunden. Ebenfalls ein aufgewecktes Jungtier ist der männliche Fischotter in der Anlage beim Besucherzentrum in Sihlwald, dem man von der Kanzel aus beim Baden im Teich zuschauen kann.

Weitere Auskünfte:
Christian Stauffer
Geschäftsführer Wildnispark Zürich
Tel. 044 722 55 18 oder
christian.stauffer@wildnispark.ch

Bilder zum Download finden Sie auf http://www.wildnispark.ch/medien.

Weitere Informationen zum
Wildnispark Zürich auf www.Ausflugsziele.ch