Flugtreibstoffsteuern für Luftfahrt verwenden (CH)

30. Oktober 2009
Schweizer Tourismus-Verband - Medienmitteilung

Schweizer Tourismus-Verband - Medienmitteilung

Ja zum Verfassungsartikel Spezialfinanzierung Luftverkehr

Am 29. November 2009 stimmt das Schweizer Volk über den Verfassungsartikel Spezialfinanzierung Luftverkehr ab. Der Schweizer Tourismus-Verband emp-fiehlt, die Vorlage anzunehmen. Ein Teil der Erträge aus der Besteuerung der Luftverkehrstreibstoffe aus Inlandflügen – ca 40 Millionen Schweizer Franken jährlich – sollen nicht mehr wie bisher in der Strassenrechnung versickern, sondern für Aufgaben der Luftfahrt verwendet werden.

Eine wettbewerbsfähige und sichere Schweizer Luftfahrt ist ein wichtiger Partner für das Tourismusland Schweiz. Immerhin reist ein Drittel der Touristinnen und Touristen mit dem Flugzeug in die Schweiz ein. Der Schweizer Tourismus-Verband unterstützt den Grundsatz der Kostenwahrheit, der mit dem neuen Verfassungartikel umgesetzt wird. Ein Teil der Abgaben aus der Besteuerung der Luftverkehrstreibstoffe im Inland soll neu nicht wie bisher in die Strassenrechnung fliessen, sondern für Aufgaben der Luftfahrt verwendet werden. Dies entspricht einem Betrag von ungefähr 40 Millionen Schweizer Franken pro Jahr.

Mit diesen Mitteln werden Sicherheits- und Umweltmassnahmen finanziert. Beides ist aus Sicht des Schweizer Tourismus zu begrüssen.Die Sicherheitsmassnahmen umfas-sen sowohl den Schutz vor kriminellen Handlungen und terroristischen Anschlägen als auch Massnahmen zur Förderung der technischen Sicherheit und der Flugsicherung.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen zur Verfügung:

NR Dominique de Buman
Präsident Schweizer Tourismus-Verband
dominique.debuman@parl.ch

Mila Trombitas
stv. Direktorin
Schweizer Tourismus-Verband
Tel. 031 307 47 47
mila.trombitas@swisstourfed.ch


Wildnispark Zürich – Wo sich Füchse gute Nacht sagen (CH)

29. Oktober 2009
Wildnispark Zürich, Langenberg - junge Füchse im Forschungsgehege

Wildnispark Zürich, Langenberg - junge Füchse im Forschungsgehege

Die Langenberger Füchse sind in die Jahre gekommen. Sie haben nie Nachwuchs gehabt, deshalb ist es an der Zeit Füchse für das Schaugehege nachzuziehen. Zwei junge Fuchsfähen leben aktuell im Forschungsgehege, welches von der neuen Fussgängerbrücke aus gut einsehbar ist.

Die Langenberger Füchse sind mittlerweile über 7-jährig. Dies ist für Rotfüchse bereits ein recht hohes Alter. Eine Fähe ist im Frühling dieses Jahres gestorben. Den übrig geblieben Füchsen, zwei Rüden und einer Fähe geht es zwar gut, sie werden aber voraussichtlich nicht mehr lange leben.

Um wieder zu geeigneten Füchsen zu kommen, werden erneut junge Füchse an Menschen gewöhnt. Die Tierpfleger wechseln sich in deren Pflege in einem regelmässigen Turnus ab, damit die Jungtiere mit verschiedenen Menschen in Kontakt kommen.

Die beiden jungen Füchse sind als Findelkinder über die Tierstation Landshut in den Langenberg gekommen sind. Sie werden in den nächsten 1-2 Jahren an die Präsenz von Menschen und an die Fütterungsanlagen gewöhnt, so dass sie sich zukünftig in der Schauanlage wohl und sicher fühlen und entsprechend vertraut und gut sichtbar leben werden.

Die Langenberger Fuchsanlage wurde einem Bauernhof nachempfunden, um zu zeigen wie Füchse mit Menschen zusammenleben. Rund um die Anlage bewegen sich auch freilebende Füchse. Tierpfleger entdecken immer wieder Spuren und beobachten auch bisweilen einen Fuchs, der in das Gehege späht. Trotz der Nähe zum Betriebsgebäude erhalten auch die jungen Füchse dort des Öfteren Besuch von ihren Artgenossen – die Neugierde siegt letztlich doch.

Bilder unter www.wildnispark.ch/medien

Informationen:
Wildnispark Zürich
Andreas Reifler
Leitung Betriebe
eMail: andreas.reifler@wildnispark.ch
Telefon: 044 713 22 80


6. Dezember 2009 – Samichlaus-Erlebnis-Rundfahrten mit der SBB (CH)

26. Oktober 2009
Samichlaus-Erlebnis-Rundfahrten

Samichlaus-Erlebnis-Rundfahrten

Was darf es sein: Eine Samichlaus-Brunchfahrt, eine Samichlaus-Dessertfahrt, eine Samichlaus-Abendfahrt oder eine Samichlaus Dampffahrt?

Am 6. Dezember 2009 fährt Sie der Extrazug mit dem „Le Salon Bleu“ von Zürich nach Pfäffikon, Rapperswil und entlang der Goldküste zurück nach Zürich. Alles im gemütlichen Stil der „belle epoque“. Ein Erlebnis für die ganze Familie. Machen Sie den Klaustag zu einem unvergesslichen Tag!

Bei einer Fahrt um den Zürichsee lassen Sie den Winter einläuten und machen den Klaustag für die ganze Familie zu einem speziellen Anlass. Für Gross und Klein bieten wir auf dieser Fahrt die Möglichkeit, dem Lokführer im Führerstand über die Schultern zu schauen.

Oder interessieren Sie sich für Dampflokomotiven, sind ein Bahnliebhaber und mögen Fahrten durch ländliche Regionen? Eine gemütliche Fahrt mit der Dampflok A 3/5 705 und der historischen Komposition aus dem Jahr 1930 durch das winterliche Emmental und Entlebuch wird Ihnen den Klaustag verschönern.

Alle Angebote können einfach und bequem direkt im Ausflugsziele.ch Weihnachts-Special online gebucht werden. Sichern Sie sich schon jetzt die Plätze.

Weitere Informationen im Ausflugsziele.ch Weihnachts-Special


Kindertag im Papiliorama (CH)

22. Oktober 2009
Kindertag im Papiliorama

Kindertag im Papiliorama

Am Samstag, 24. Oktober 2009 findet im Papiliorama in Kerzers zum vierten Mal ein Kindertag statt. Die kleinen Besucher erwartet ein einzigartiges Programm mit zahlreichen Attraktionen rund um die Wunder der Natur. Und dabei können auch die grossen Begleiter ganz schön viel dazulernen.

Mit dem Kindertag möchte die Stiftung Papiliorama den besuchenden Familien ein ganz besonderes Erlebnis bescheren. Dabei sollen die Kleinen vieles über die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen auf spielerische Weise entdecken können. Was kann ich aus dem tropischen Kapokbaum herstellen? Wie fühlt sich eine Schlange an? Wieso glänzt diese Schmetterlingspuppe so golden? All diese Fragen und noch viele mehr möchte das Papiliorama-Team den Kleinen am Kindertag beantworten, mit Erlebnis-Ständen, Mini-Führungen usw.

Ergänzt wird dieses Angebot durch ein lustiges Puppentheater. Es gibt ausserdem attraktive Bastelstände, wo unter anderem auch ein eigenes T-shirt kreiert werden kann. Beim Gesichtsbemalen wird den Kindern auf Wunsch ein Schmetterling oder ein anderes Tier ins Gesicht gezaubert. Eine besondere Attraktion ist das Tierlotto, eigens durch das Papiliorama-Team für den Kindertag konzipiert. Und für das leibliche Wohl wird mit einem speziellen Kinder-Zvieri gesorgt.

Der Kindertag dauert von 10h30 bis 17h00. Alle Attraktionen sind im normalen Eintrittstarif inbegriffen. Das detailierte Programm finden Sie auf www.papiliorama.ch.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Fotos bestellen: contact@papiliorama.ch

Allgemeine Auskünfte: +41 (0) 31 756 04 61
Spezielle Auskünfte: +41 (0) 31 756 04 61
Email: contact@papiliorama.ch

Postadresse:
Papiliorama
Moosmatte 1
Postfach 160
3210 Kerzers FR

Weitere Informationen auf www.Ausflugsziele.ch


Weihnachtsessen – im Schloss! (CH)

21. Oktober 2009
Weihnachtsessen - im Schloss!

Weihnachtsessen - im Schloss!

Ausflugsziele.ch: Führen Sie Ihr Weihnachtsessen in einem ganz besonderen Ambiente durch: im Schloss! Das Schloss Schadau in Thun, wunderschön in einem beeindruckenden Park am Wasser gelegen, bietet Ihnen die gediegenen Räumlichkeiten für Ihr gemütliches Zusammensein. Zwei attraktive Weihnachtspauschalen stehen Ihnen zur Auswahl – und wenn Sie möchten, natürlich auch ganz individuell auf Sie abgestimmte Menuvorschläge. Wir freuen uns auf Sie!

Weitere Informationen auf Ausflugsziele.ch

Ausflugsziele.ch/H+M MEDIA
Hardturmstrasse 126a
8005 Zürich
Telefon 043 818 22 69
eMail kontakt@hm-media.ch


An Weihnachten durch eine Märchenwelt – mit Schneeschuhen (CH)

20. Oktober 2009
An Weihnachten durch eine Märchenwelt - mit Schneeschuhen

An Weihnachten durch eine Märchenwelt - mit Schneeschuhen

Ausflugsziele.ch: Der Weg führt durch eine Märchenwelt von verschneiten Tannen, Hütten und Alpweiden. Fern ab von Lärm und Rummel. Nur die Stille der Natur. Traumhaft schön. Die Schneeschuh-Tagestour, bei der natürlich auch der Spass nicht zu kurz kommt, eignet sich für Anfänger und Fortgeschrittene. Die Weihnachts-Tour findet am Freitag, 25. Dezember 2009 statt! Oder wenn Sie lieber später mögen: Die Tour wird auch am 30. Dezember 2009 durchgeführt. Erleben und geniessen Sie die Schweiz im Winter. Ein einmaliges Erlebnis.

Sie lernen den richtigen Umgang mit Schneeschuhen. Wir geben Ihnen auch Tipps und Tricks, wie man sich in der fragilen Winternatur verhält.

Weitere Informationen unter www.Ausflugsziele.ch

Ausflugsziele.ch/H+M MEDIA
Hardturmstrasse 126a
8005 Zürich
Telefon 043 818 22 69
eMail kontakt@hm-media.ch


Das Iglu Erlebnis mitten in den Alpen (CH, D)

19. Oktober 2009
Das Iglu Erlebnis mitten in den Alpen

Das Iglu Erlebnis mitten in den Alpen

Ausflugsziele.ch: Greifen Sie nach den Sternen und übernachten Sie in einem Iglu-Dorf hoch oben in den Alpen! Ein unvergessliches Erlebnis. In den Iglus erwartet Sie eine Kombination aus Abenteuer und Spass. Geniessen Sie eine Nacht in den höchsten und aussergewöhnlichsten Übernachtungsmöglichkeiten der Alpenregionen. Dies wird garantiert eine unvergessliche Nacht für Sie…

Im Iglu-Dorf Special auf Ausflugsziele.ch finden Sie Informationen zu allen Iglu-Dorf Standorten. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in Engelberg Titlis, Gstaad, Davos Klosters, Zermatt und bei unseren Nachbarn auf der Zugspitze. Übernachtungen im Iglu-Dorf können in Standard-Iglus, welches Platz für 6 Personen bietet, sowie in Romantik-Iglus für Pärchen durchgeführt werden.

Sind Sie auf der Suche nach einem aussergewöhnlichen Geschenk zu Weihnachten? Iglu Übernachtungen können auch als unvergessliches Erlebnis verschenkt werden. Erlebnis-Gutscheine sind im Ausflugsziele.ch Erlebnis-Shop erhältlich und können bequem und sicher online bestellt werden.

Weiter Informationen zu den IGLU-Dörfern finden Sie im
Ausflugsziele.ch Iglu-Dorf Special

Ausflugsziele.ch/H+M MEDIA
Hardturmstrasse 126a
8005 Zürich
Telefon 043 818 22 69
eMail kontakt@hm-media.ch