Fast wie im Freizeitpark: First-Flieger – Spass für alle Altersklassen!

28. September 2009
Fast wie im Freizeitpark: First-Flieger - Spass für alle Altersklassen!

Fast wie im Freizeitpark: First-Flieger - Spass für alle Altersklassen!

Der Traum, durch die Lüfte zu rauschen, wird mit dem First Flieger in der Jungfrauregion wahr. Mit dem First-Flieger sausen Sie mit bis zu 90 Stundenkilometer ins Tal hinunter. Der Adrenalin-Kick ist garantiert – und zwar Winter und Sommer!

Dieses Erlebnis ist für alle Altersklassen geeignet: Kinder und Erwachsenen werden gleichermassen angesprochen. Der First-Flieger fasst gleichzeitig 4 Personen, was ihn auch für Familien oder Gruppen zu einem attraktiven Ausflugsziel macht.

JUNGFRAUBAHNEN MANAGEMENT AG
Tel.direkt 033 828 72 03
Fax 033 828 72 65
E-Mail: marketing@jungfrau.ch

Weitere Informationen auf www.Ausflugsziele.ch

Advertisements

Schulferien-Programm im Walter Zoo: Was geschieht nachts hinter verschlossenen Türen?

28. September 2009
Nachtschwärmer-Programm für Familien im Walter Zoo

Nachtschwärmer-Programm für Familien im Walter Zoo

Während den Schulferien finden im Walter Zoo spezielle Nachtschwärmer-Programme für Familien statt. Dieses auf Familien mit Kindern abgestimmte Freizeitvergnügen ist ein unvergessliches Erlebnis und umfasst alle Altersstufen.

In einem in der Schweiz einzigartigen Angebot geben wir Ihnen auf diese Frage die Antwort. Erleben Sie das Nachtschwärmer-Programm speziell im Frühling, Sommer und Herbst. Verbringen Sie die Nacht im romantischen Indianer-Tipi rund um das wärmende Feuer.

Wir entführen Sie in die faszinierende Welt der Tiere. Erfahren Sie den hautnahen Kontakt mit verschiedenen Tierarten. Bei so viel Action kommt unweigerlich der Hunger auf. Keine Angst, der nächtliche Imbiss wird nach Indianerart im Tipi gekocht und mundet vorzüglich.

Unser vielseitiges Programm bietet nebst spielerischen Einlagen auch das gemütliche Zusammensein am Lagerfeuer. Zu später Stunde werden Sie sich für die wohlverdiente Nachtruhe ins gemütlich warme Tipi zurückziehen. Nach einem reichhaltigen Frühstück geht das Abenteuer am nächsten Morgen weiter. Sie können einen Blick hinter die Kulissen des Abenteuerlandes WALTER ZOO werfen.

Abenteuerland
WALTER ZOO AG GOSSAU
Neuchlen 200
CH-9200 Gossau SG

Claudia Knechtle
Mail: nachtschwaermer@walterzoo.ch
Telefon: 071 387 50 67


Webmarketing/Onlinemarketing im Ausflugsziele.ch Winter-Special 2009/2010

26. September 2009
Onlinemarketing im Ausflugsziele.ch Winter-Special 2009/10

Webmarketing im Ausflugsziele.ch Winter-Special 2009/10

Das führende Ausflugs- und Freizeitportal der Schweiz, http://www.Ausflugsziele.ch, bietet mit dem Winter-Special 2009/10 auf der Startseite eine attraktive Möglichkeit, Webmarketing/Onlinemarketing zu betreiben. Der Winter-Special bietet für maximal 18 Angebote Platz, wovon schon der grösste Teil vergeben bzw. verbucht ist.

Die Advertorials (so wird diese Art der Werbeform bezeichnet) sind im Inhaltsbereich platziert und ermöglichen damit eine sehr hohe Aufmerksamkeit in einem attraktiven und anspruchsvollen Umfeld. Die Advetorials werden in der klassischen Werbung auch Publireportagen genannt.

Da die Plätze beschränkt und die Nachfrage hoch ist, werden die Advetorials nur nach Themengebiet und Attraktivität redaktionell zur Buchung freigegeben. Die meisten Plätze sind bereits schon jährlich vergeben und werden je nach Saison und Bedarf von den Werbenden mit aktuellen und interessanten Inhalten gefüllt und belegt. Um sich einen Platz auf der Startseite bzw. im kommenden Winter-Special für die Saison 2009/10 zu sichern, muss man sich bewerben. Die Bewerbungen werden durch die Ausflugsziele.ch Redaktion geprüft und bei Eignung als Advetorial in den Winter-Special 2009/10 integriert.

Doch das Portal bietet weitere uneingeschränkte und interessante Webmarketing/Onlinemarketing Möglichkeiten:

Z.B. mit der Premium-Promotion, dem Klick-Paket oder den Basis-Promotionen bis zum erfolgsorientierten Marketing ist praktisch alles möglich. Mit diesen verschiedenen Modellen von Marketingmassnahmen ist eine Präsenz im führenden Ausflugs- und Freizeitportal der Schweiz für jedes Budget geeignet.

Webmarketing muss nicht kompliziert und teuer sein. Man muss nur die richtigen Methoden finden und die Werbung dort platzieren wo sie am effektivsten ist. Auch für Sponsoren und „Paten“ von Ausflugszielen steht das Portal offen. Ob eine Automarke, ein Reiseunternehmen, eine Fluggesellschaft, Ferien-Destinationen, eine Versicherung, eine Bank, eine Zeitung oder ein Hotel. Jeder kann als Sponsor oder „Pate“ eines Ausflugsziels die Möglichkeiten für ein effektives und im Vegleich zu normalen Webmarketingmassnahmen kostengünstiges Webmarketing/Onlienmarketing auf http://www.Ausflugsziele.ch nutzen.

http://www.Ausflugsziele.ch ist für den Binnenmarkt konzipiert. Es erreicht gemäss WEMF (Net-Metrix) über 1 Million Seitenaufrufe (PI’s) und über 70 Tausend Nutzer (Single IP’s) im Monat, welche zu über 90% aus der Schweiz und Liechtenstein stammen. Die Verweil- bzw. Nutzungsdauer liegt im Schnitt bei 8 Minuten.

Das Portal bietet damit eine ideale Plattform für ein effizientes, kostengünstiges und interessantes Webmarketing in einem übersichtlichen und anspruchsvollen Umfeld.

Webmarketing/Onlinemarketing war noch nie so einfach und effizient.

Weitere Informationen zu den aussergewöhnichen und attraktiven Marketingformaten erhalten Sie bei:

H+M MEDIA / Ausflugsziele.ch
Telefon 043 818 22 69
Mail kontakt@ausflugsziele.ch
www.Ausflugsziele.ch


Tierische Misswahl am 13. Älplerfest an der Lenk (CH)

23. September 2009
13. Älplerfest an der Lenk

13. Älplerfest an der Lenk

Am 13. Älplerfest vom 10. Oktober 2009 findet wiederum die Wahl zur Miss Lenk – der schönsten Kuh – statt. Mit dabei sind in diesem Jahr auch ein paar zweibeinige Missen, Girls des neuen Bauernkalenders 2010 (bauernkalender.ch).

Tierische Misswahl: Simmentaler Kühe sind weltweit bekannt! Anlässlich des 13. Älplerfests am 10. Oktober 2009 präsentieren Sennen mit Stolz ihre blumengeschmückten und mit Treicheln und Glocken behangenen Kühe. Das weckt Emotionen! Die Hauptattraktion, neben den stündlichen „Zügelten“ (Vieh-Umzug), ist die Wahl der Miss-Lenk. Das Publikum wählt die Schönste aus den 25 erstrangierten Kühen der Beständeschauen. Umrahmt wird das Älplerfest von einem Bauernmarkt mit einheimischen Köstlichkeiten und viel Folklore. Am traditionellen Älplerabend wird gejodelt und getanzt.

Unterschriften von Kalendergirls: Im vergangen Juni fanden erstmals an verschiedenen Standorten an der Lenk Fotoaufnahmen für den beliebten und bekannten schweizerischen Bauernkalender statt. Lanciert wird der Bauernkalender der Girls 2010 am Älplerfest an der Lenk. An einem Stand verteilen Kalendergirls Autogramme.

Datum: Samstag, 10. Oktober 2009
Zeit: 11.00 Uhr
Wo: Rawilstrasse 3, beim Tourist Center Lenk

Für allfällige Fragen stehe Ihnen Frau Marianne Tschanz-Rieder, m.tschanz@lenk-simmental.ch oder Denise Bächler, d.baechler@lenk-simmental.ch, gerne zur Verfügung.

Marianne Tschanz-Rieder
Marketing / Medien

Lenk-Simmental Tourismus AG
Tourist Center
CH-3775 Lenk im Simmental
Tel. +41 (0)33 736 35 35
Fax +41 (0)33 733 20 27

m.tschanz@lenk-simmental.ch
www.lenk-simmental.ch


Neuer Besucherrekord am Festival du Film Français d’Helvétie

21. September 2009
5. Ausgabe des Festival du Film Français d’Helvétie

5. Ausgabe des Festival du Film Français d’Helvétie

Neun bemerkenswerte «Grandes Premières» und achtzehn Schweizer und Deutschschweizer Premieren, mehrheitlich deutsch untertitelt, wurden während vier Tagen in der zweisprachigen Stadt gezeigt. Zweiundzwanzig geladene Gäste begleiteten ihre Filme, darunter die Schauspieler André Dussollier, Gilbert Melki, Vincent Rottiers und François Berland. Auch die Regisseure Claude Miller, Nathan Miller, Stéphane Brizé und Philippe Godeau präsentierten ihre Filme auf dem Podium des REX 1. Ebensowenig liessen sich die Produzenten den Austausch mit dem Publikum entgehen: Neben Ruth Waldburger waren am FFFH auch Robert Boner, Damien Couvreur, Marc Obéron, Alain Vannier sowie Jean-Louis Livi, der gleich drei Filme begleitete (Je suis heureux que ma mère soit vivante von Claude und Nathan Miller, Les Herbes folles von Alain Resnais und Mademoiselle Chambon von Stéphane Brizé). Zahlreiche weitere Persönlichkeiten aus der Welt des Kinos waren in Biel anwesend, etwa Bruno Todeschini, Pate der 5. Ausgabe, Gilles Tschudi, Denis Rabaglia, Jacob Berger sowie das Bundesamt für Kultur, repräsentiert von Jean-Frédéric Jauslin, Nicolas Bideau und Olivier Müller.

Ausverkaufte «Section Découverte»
Unter dem Zeichen «Découverte» gab es am Samstag erstmals drei nicht in der Schweiz verliehene Spielfilme zu entdecken. Auf dem Programm standen namentlich L’épine dans le cœur von Michel Gondry und Cendres et Sang von Fanny Ardant. Die neue Rubrik zeigte grossen Erfolg – alle Vorführungen waren ausverkauft. Die Kurzfilme dieser Rubrik wurden von sieben Schauspielern, Regisseuren und Produzenten aus Frankreich und der Schweiz begleitet. Ein Pilotprojekt, das 2010 zu konsolidieren wäre.

Ein neuer Besucherrekord
Am Ende des ersten Vorverkaufstages waren bereits 3000 Eintrittskarten vergeben worden. Insgesamt waren 14 Vorführungen ausverkauft. 8200 Zuschauer/innen begaben sich in die Bieler Kinosäle, dies bedeutet eine Zunahme von rund 10% gegenüber 2008. Ein weiteres Mal waren zahlreiche Deutschsprachige unter den Besucher/innen. Sie erwiesen das FFFH erneut als eines der wenigen Festivals, das den Bedürfnissen der Romands und der Deutschschweizer gleichermassen Rechnung trägt, vor allem dank der zahlreichen untertitelten Filme und der simultanen Übersetzung aller Podiumsdiskussionen.

Kontakte
Christian Kellenberger – Direktor des Festivals;
Charlotte Masini – Vizedirektorin des Festivals.
T : +41-32-322 08 22 / +41-79-341 09 33 / kellen@sofa.ch

Edna Epelbaum – Programmdirektorin;
Vital Epelbaum, Programmberater.
T : +41-32-322 62 02 / e.epelbaum@cinevital.ch


Jura-Wanderung mit Abseilspass (CH)

20. September 2009
Jura-Wanderung mit Abseilspass

Jura-Wanderung mit Abseilspass

Lernen Sie den Jura von einer anderen Seite kennen. Unternehmen Sie eine gemütliche geführte Wanderung von ca. 2 Std. über Gratwege und Juraweiden auf der ersten Kette mit einzigartigem Blick auf die Alpen.

Aus der Weite präsentiert sich am Rüttelhorn die markante Fels-Nase. Haben Sie diese erreicht folgt ein abenteuerliches Abseilen ca. 40m über die überhängende Nase.

Weitere Informationen auf www.Ausflugsziele.ch

Ausflugsziele.ch
Telefon: 043 818 22 69
eMail: kontakt@ausflugsziele.ch


Fondue Schiffe auf dem Zürichsee ab Oktober wieder unterwegs (CH).

19. September 2009
Leinen los und mit Volldampf über den Zürichsee!

Leinen los und mit Volldampf über den Zürichsee!

Jeden Dienstag vom 6. Oktober – 22. Dezember 2009 sowie 5. Januar bis 27. April 2010

Das feine Chäs-Fondue aus einer kleinen Zürcheroberländer Käserei ist seit Jahren beliebt. Geniessen Sie das Schweizer Nationalgericht aus dem Caquelon auf einer gemütlichen Rundfahrt im geheizten Zürichsee-Schiff.

Ob mit Käse oder mit feinen Fleisch-Tranchen – Ein Fondue ist immer ein Genuss! Greifen Sie zu beim währschaften Chäs-Fondue oder schlemmen Sie nach Herzenslust auf dem Fondue-Chinoise-Schiff!

Traumschifffahrten
Lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen, sei es auf einer Kurs- oder einer Themenfahrt. Die Schiffe fahren fast täglich zu einer Traumschifffahrt aus. Tanzen Sie zu heissen Salsa-Rhythmen oder geniessen Sie Evergreens, schlemmen Sie sich durch das Sonntags-Brunch-Buffet oder geniessen Sie ein feines Chäs- oder Fleisch-Fondue. Die Traumschiff-Palette ist äusserst vielseitig und bietet etwas für jeden Geschmack.

Leinen los und mit Volldampf über den Zürichsee!
Oder fahren Sie mit einer der 17 Schiffe mit Erlebniswert und geniessen Sie eine interessante und entspannende Rundfahrt von 1,5 bis 7 Stunden! Besonders die zwei nostalgischen Dampfschiffe mit Einblick in den Maschinenraum sind bei Jung und Alt beliebt! Das Schiff ist das ideale Verkehrsmittel um erholt, gut gelaunt und voller Tatendrang am gewählten Ziel anzukommen.

Dank der Mitgliedschaft im Zürcher Verkehrsverbund profitieren Sie zudem von den äusserst attraktiven Tickettarifen! Die Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft (ZSG) akzeptiert GA, Halbtax und Junior/Enkelkarten.

Zürichsee Schifffahrt
Mythenquai 333
8038 Zürich
Telefon: 044 487 13 33
ahoi@zsg.ch
http://www.zsg.ch

Weitere Informationen auf www.Ausflugsziele.ch