Die Iglu-Dörfer auf dem Weg zur CO2-Neutralität (CH)

18. September 2009
Die Iglu-Dörfer auf dem Weg zur CO2-Neutralität

Die Iglu-Dörfer auf dem Weg zur CO2-Neutralität

Der Countdown läuft. Schon in wenigen Wochen, ab dem 25. Dezember 2009, eröffnen die weltweit bekannten Iglu-Dörfer und laden wiederum zum unvergesslichen «Schlafen im Schnee» ein. Ab dem 1. Oktober 2009 sind die Reservationen für Gruppen und Individualreisende online und telefonisch möglich.

Und eine gute, ökologische Nachricht kommt noch hinzu: Ab der kommenden Saison ist das Naturerlebnis noch näher bei der Natur. Das erklärte Ziel von Initiator und Geschäftsführer Adrian Günter lautet nämlich: Die Iglu-Dörfer sollen in Zukunft vollständig CO2-neutral werden. Bei diesem ambitiösen Projekt werden die Iglu-Dörfer von der Energieversorgerin BKW FMB Energie AG (BKW) unterstützt. Nach Begehungen, Erfassung und Auswertung der CO2-Emmissionen in der letzten Saison wurde klar: «Im Vergleich zu einem herkömmlichen Hotel sind die Iglu-Dörfer schon sehr gut in Sachen Energieeffizienz und Stromverbrauch. Und doch verfügen sie noch über Einsparpotenzial», sagt Bruno Spring, Produktmanager Energieeffizienz Geschäftskunden bei der BKW. Die BKW unterstützt die Iglu Dorf GmbH als Energieberaterin. «Solche Energieberatungen bieten wir unseren Kundinnen und Kunden neu unter der Angebotsmarke 1to1 energy an. Deshalb bietet sich das Pilotprojekt der Iglu Dorf GmbH für eine ideale Zusammenarbeit an. », so Spring.

Auch die kleinen Dinge zählen
Hauptenergieträger der Iglu-Dörfer ist der Strom vor Ort, fossile Brennstoffe werden wenig verwendet. Am meisten Strom wird für den Betrieb der Sauna und des Whirlpools verbraucht, die das besondere Erlebnis der romantischen Iglu-Dörfer aber erst ausmachen. «Wir sind uns dessen sehr wohl bewusst», erklärt Iglu-Dorf-Pionier Günter. Deshalb habe man sich beim Kauf der Whirlpools auch für das Produkt mit dem geringsten Energieverbrauch und dem kleinsten Wärmeverlust entschieden und zusätzlich isoliert. Beim Bau der Saunen wird ganz besonders auf eine optimale Isolation geachtet. Ansonsten gehe es jetzt darum, auch die kleinen Dinge zu verbessern. «Wir wollen unser bereits sehr naturnahes Produkt noch naturnaher und nachhaltiger gestalten», so Günter, «um etwas für die zukünftige Generation und einen ganz kleinen Beitrag für eine gesündere Welt zu leisten. Darüber hinaus möchten wir bei unseren Kundinnen und Kunden sowie bei anderen Unternehmen mehr Bewusstsein für die Thematik schaffen.»

Von Wasser zu Wasser
Da die Klimaneutralität mit reinen Effizienzmassnahmen nicht erreicht werden kann, will die Iglu Dorf GmbH künftig den CO2-Ausstoss durch Benutzung von Ökostrom sowie durch den Bezug von Zertifikaten der Organisation MyClimate kompensieren. Welche konkreten Projekte so unterstützt werden sollen, ist noch offen. «Uns schwebt ein Engagement im Bereich Wasserkraft vor. Da unser Produkt ursprünglich aus Wasser ist und im Frühling wieder zu Wasser wird, wäre das stimmig», präzisiert Günter.

Übrigens: In Kürze lüftet die Iglu Dorf GmbH den Schleier, wo Naturfans nebst den bestehenden sechs Standorten Davos-Klosters, Engelberg, Gstaad, Zermatt, auf der Zugspitze und Grandvalira in Andorra ab dem kommenden Winter neu auf ein Original-Iglu-Dorf treffen werden. Die Vorbereitungsarbeiten für das siebte Iglu-Dorf laufen auf Hochtouren…

Weitere Informationen:
Iglu-Dorf GmbH,
Tel.: +41/0800/ 111 12 55 (gebührenfrei aus Deutschland),
Tel.: +41/(0)41/612 27 28,
E-Mail: info@iglu-dorf.com
http://www.iglu-dorf.com

Erlebnis-Gutscheine für alle Standorte der Iglu Dörfer zum Verschenken und Überraschen können Sie bequem und unkompliziert im Ausflugsziele.ch Erlebnis-Shop online oder
telefonisch unter 043 818 22 69 bestellen.

Weitere Informationen auf www.Ausflugsziele.ch


Rhätische Bahn Special auf Ausflugsziele.ch: Steinbockstarke Bahnerlebnisse (CH)

18. September 2009
Rhätische Bahn Special auf Ausflugsziele.ch: Steinbockstarke Bahnerlebnisse

Rhätische Bahn Special auf Ausflugsziele.ch: Steinbockstarke Bahnerlebnisse

Manchmal hastet man durch das Leben, manchmal springt man nur der Arbeit nach. Manchmal kann man sich aber auch nur hinsetzen – und dabei doch die wunderbarsten Freudensprünge machen. In der Rhätischen Bahn etwa. Die fährt schliesslich in himmlische Höhen und ermöglicht so die Freudensprünge ganz einfach.

Ob in Verbindung von kulinarischem mit alpinem Hochgenuss. Eine bezaubernde Landschaft vor Augen. Feinste Düfte in der Nase. Gaumenfreuden! Vollkommenes Glücksgefühl! Das alles gibt es in den Gourmino-Wagen der Rhätischen Bahn.

Classic Pullman Express
Oder mit dem Alpine Classic Pullman Express – die luxuriöse Verführung im Art Déco-Stil geniessen. Eleganz bedeutet ästhetische Vollkommenheit, Perfektion bis ins kleinste Detail. Der Alpine Classic Pullman hat diese Eleganz. Den bezaubernden Art Déco-Stil des frühen 20. Jahrhunderts. Erlebbar als luxuriöse Verführung und alpine Erfahrung zugleich.

BERNINA EXPRESS
Der Klassiker BERNINA EXPRESS – verbindet Norden mit Süden und berührt dazwischen den Himmel. Das Leben verläuft nicht immer in einer geraden Linie. Manchmal gibt es auch Kurven und scheinbar unüberwindbare Hindernisse. Manchmal fügt sich im Leben aber doch alles wie von selbst zusammen, wird wie selbstverständlich zum zauberhaften Genuss des Daseins. Bernina Express die Lebensgenussbahn.

Etwas für Abenteuerer gibt es natürlich auch. Der offene Aussichtswagen – Railrider der Rhätischen Bahn. Himmlisch schön ist die Reise ja in allen Wagen der Rhätischen Bahn. In den offenen Aussichtswagen ist der Himmel aber gar zum Greifen nah. Und die Fahrt macht erst noch höllisch Spass. Ein bleibendes Erlebnis.

Dampfzugfahrten
Auch Damfpzugfahrten können bei der Rhätischen Bahn einfach erlebt werden. Ein Schnauben, wie von einem Ungetier aus grauer Vorzeit. Ein Zischen und Stampfen, wie es im Zeitalter der Elektronik nicht mehr möglich scheint. Ein Mythos, der seinesgleichen sucht – und doch ganz einfach erlebbar ist. In den historischen Dampfzügen der Rhätischen Bahn! Für Firmen- und Gruppenevents ein muss.

Wellness
Erholung und Wellness sind nicht ausgeschlossen. Mit dem Bad-Kombi der Rhätischen Bahn direkt ins Engadin Bad Scoul. Erst im behaglichen Abteil durch die Bergwelt fahren. Gemütlich zurückgelehnt zieht das Unterengadin vorbei: hohe Gipfel, tiefe Schluchten, blaue Seen, mächtige Gletscher, saftige Wiesen und dichte Wälder. Dann eintauchen ins wohltuende Wasser und den ganzen Körper ruhen lassen. Ausgeruht und entspannt während der Heimreise alles nochmals Revue passieren lassen und heiter zu Hause wieder begrüsst werden. Frisch gebadet.

Die Rhätische Bahn bietet nicht nur Individualgästen Steinbockstarke Bahnerlebnisse sondern auch für kleine und grössere Gruppen, Firmen und Teams unvergessliche Erlebnisse.

Rhätische Bahn
Bahnhofstrasse 25
CH-7002 Chur

Tel. +41 (0)81 288 61 04
Fax +41 (0)81 288 61 05
contact@rhb.ch

Weitere Informationen auf www.Ausflugsziele.ch