Wildnispark Zürich: Neue Ausstellungen zum Thema „Wildnis“ (CH)

Neue Ausstellungen zum Thema "Wildnis"

Wildnis ist nicht gleich Wildnis. Was für die einen „schrecklich schön“, ist für die anderen „furchtbar zahm“. Mit einem grossen Frühlingsfest eröffnen am 21. März im Besucherzentrum in Sihlwald zwei neue Ausstellungen, die das Jahresthema „Wildnis“ aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten.

Wildnis hat viele Gesichter. Für manche bietet sie Erholung und Lebensfreude, für andere die grenzenlose Freiheit oder gar den ultimativen Kick. Genau diese verschiedenen Vorstellungen und individuellen Zugänge zu Wildnis bilden die Grundlage für die neuen Ausstellungen im Besucherzentrum in Sihlwald. „Wildnis und wir“ heisst die von Z-à-dire konzipierte Ausstellung, die über den Begriff „Wildnis“ mit seinen verschiedenen Aspekten philosophiert und ihn zur heutigen Zivilisation in Bezug setzt. Mit einer anderen Sicht von Wildnis befasst sich die Ausstellung „Wildnis – wo der Bär zuhause ist“ von Pro Natura. Kindergerecht und mit vielen lebenden Kleintieren führt sie durch Wald und Alpen und zeigt die Bedürfnisse der Tiere an ihre verschiedenen Lebensräume in freier Wildbahn auf. Der neue Weg „Fenster zur Wildnis“ ist ein zweistündiger Rundgang durch den Sihlwald und wird von einem Kinderhörspiel begleitet. Die Geschichte von Filou, dem Stadtfuchs und Wurzeli, dem Wichtel aus dem Sihlwald kann auf den eigenen MP3-Player heruntergeladen und auf dem Rundgang in zwölf Etappen gehört werden.

Feierliche Labelübergabe
Neben den Vernissagen und der Eröffnung des „Fenster zur Wildnis“ findet am Frühlingsfest auch die offizielle Übergabe des Labels „nationaler Naturerlebnispark“ statt, das der Wildnispark Zürich im August 2009 vom Bund erhalten hat.

Die Höhepunkte aus dem Festprogramm vom Sonntag,
21. März 2010

In Sihlwald

Naturerlebnispark Sihlwald (10.30-11.30 Uhr)
Feierliche Übergabe des Labels „Naturerlebnispark Sihlwald“ mit Mirjam Schlup Villaverde, Präsidentin Stiftungsrat Wildnispark Zürich, Bruno Oberle, Direktor Bundesamt für Umwelt BAfU und Martin Waser, Stadtrat von Zürich.
Eröffnung der Ausstellungen im Besucherzentrum (9.00-17.30 Uhr)
Führungen durch „Wildnis und wir“ und „Wildnis – wo der Bär zuhause ist“ sowie Eröffnung des Weges „Fenster zur Wildnis“, neu mit Hörspielen für Kinder.
Wo die wilden Kerle wohnen (14.00 und 15.00 Uhr)
Die Junge Bühne Bern zeigt Ausschnitte aus „Wo die wilden Kerle wohnen“. Ein Theaterstück mit viel Musik, Bewegung und Poesie für Kinder ab 6 Jahren.
Nostalgie-Bahn (13.00-17.00 Uhr)
Geniessen Sie eine Fahrt wie anno dazumal im „gmüetli Sihltaler“ vom Bahnhof Sihlwald nach Sihlbrugg und zurück.

Im Langenberg

Riesiger Feldhase (12.00-15.00 Uhr)
Kinder bemalen und verzieren zusammen einen riesigen Feldhasen aus Holz, der bis im Sommer im Wildnispark Zürich zu bewundern ist.
Ostereier malen (14.00-16.00 Uhr)
Buntes Eierfärben für die ganze Familie, damit das Osternest zu Hause schön geschmückt ist.
Mein Name ist Hase (14.00, 15.00 und 16.00 Uhr)
Eine 30-minütige Führung der besonderen Art zur neu gestalteten Hasenanlage.

Für weitere Auskünfte zum Fest: Judith Falusi, Tel. 044 722 55 26

Stiftung Wildnispark Zürich
Alte Sihltalstrasse 38
8135 Sihlwald

Telefon +41 44 722 55 22
Fax +41 44 722 55 23
http://www.wildnispark.ch/

Weitere Informationen zum Wildnispark Zürich auf www.Ausflugsziele.ch

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: