Zermatt Bergbahnen: Die höchste 3S Bahn der Welt ist eingeweiht

1. Oktober 2018

Nach rund zweieinhalb Jahren Bauzeit wurde der «Matterhorn glacier ride», die höchste 3S Bahn der Welt, plangemäss eröffnet. Zermatt ist damit um eine Attraktion reicher. Ab Beginn der Wintersaison 2018/19 kann die Bahn von den Gästen benutzt werden, um das Klein Matterhorn zu erreichen.

Ein Eröffnungsevent, wie es sich für ein Gemeinschaftsprojekt der Superlative gehört – am heutigen Samstag wurde die neue 3S Bahn, die die Bergstation Trockener Steg mit dem «Matterhorn glacier paradise» auf dem Klein Matterhorn (3‘883 Meter über Meer) verbindet, offiziell eröffnet und eingeweiht. Dies unter Beisein von Baubeteiligten, Medien und viel Prominenz aus der ganzen Schweiz. Um die Bedeutung des Projekts für die Schweiz und die Tourismusbranche noch zu unterstreichen, war Bundesrätin Doris Leuthard anwesend und durchschnitt das rote Band. Sie gratulierte dabei allen Beteiligten für die grossartige Leistung. Damit könne die Schweiz sowohl im Tourismus als auch im Seilbahnbau wiederum neue Massstäbe setzen. «Darauf dürfen wir stolz sein», sagte die Infrastrukturministerin. Es sei eindrücklich zu sehen, wie der Bau der neuen Seilbahn unter schwierigsten Bedingungen – mit einer Baustelle auf fast 4’000 Metern über Meer – möglich wurde. Für Unterhaltung zwischen den Ansprachen sorgte unter anderem Freddy Nock, der einmal mehr seine beeindruckenden Fähigkeiten auf dem Seil zum Besten gab. Rainer Maria Salzgeber war den ganzen Anlass hindurch darum besorgt, dass niemand den Faden verliert und führte die geladenen Gäste gekonnt vom Anfang bis zum Schluss durch das offizielle Programm.

Eine wahre Pionierleistung
Für den Bau des 3‘940 Meter langen «Matterhorn glacier ride» zeichnen sich die Zermatt Bergbahnen AG und der Seilbahnhersteller LEITNER ropeways verantwortlich. 25 Gondeln mit je 28 Sitzplätzen aus der Designschmiede von Pininfarina können die Gäste in Zermatt, nach der offiziellen Inbetriebnahme der Bahn auf die kommende Wintersaison, für die Fahrt zur höchsten Bergstation Europas auf 3’821 m .ü. M besteigen. Vier davon sind als so genannte «Crystal ride» Kabinen inszeniert. Diese Gondeln sind mit tausenden Swarovski Kristallen veredelt und verfügen über einen integrierten Glasboden. Durch die Verglasung zu ihren Füssen blicken die Fahrgäste fast 200 Meter in die Tiefe – ein Ausblick auf die eindrückliche Gletscherwelt, den man nicht so schnell vergisst und beim einen oder anderen Fahrgast bestimmt ein leichtes Kribbeln im Bauch auslösen wird. Mit einer Beförderungskapazität von bis zu 2‘000 Personen stündlich gehören Wartezeiten auf Trockener Steg der Vergangenheit an. Die neunminütige Fahrt begeistert mit erstklassigem Komfort und einem fantastischen Rundumblick auf das hochalpine Panorama Zermatts.

Hans Peter Julen, abtretender Verwaltungsratspräsident der Zermatt Bergbahnen AG sagt: «Mit dem «Matterhorn glacier ride» haben wir eine kapazitätsstarke Verbindung zwischen dem Zermatter Skigebiet und dem italienischen Skigebiet von Cervinia Valtourneche geschaffen. Ich bin sehr glücklich, dass es uns gelungen ist, mit diesem Bauwerk die Reihe an visionären Projekten in Zermatt weiterzuführen und die bereits hervorragende internationale Positionierung unserer Destination weiter zu stärken. Die Bahn ist touristisch enorm wichtig und ermöglicht es vielen Menschen ein fantastisches Erlebnis in der schönsten Bergkulisse der Welt zu erfahren. Ein grosses Dankeschön an alle Beteiligten.»

Franz Julen, neuer Verwaltungsratspräsident der Zermatt Bergbahnen AG ergänzt: «Der Bau der höchsten 3S Bahn der Welt auf das Klein Matterhorn ist nur der Anfang einer noch grösseren Vision: in einem ersten Schritt soll die durchgehende Bahnverbindung zwischen Zermatt und Italien realisiert werden. Das sogenannte «Alpine Crossing». Diese Alpenüberquerung wird mit der sich bereits in Planung befindenden weiteren 3S Bahn zwischen Testa Grigia und dem «Matterhorn glacier paradise» (Klein Matterhorn) ermöglicht. In einem zweiten Schritt beabsichtigen unsere italienischen Partner mit zwei Bahnen das Skigebiet Zermatt – Cervinia – Valtourneneche mit demjenigen von Val d’Ayas – Alagna – Gressoney zu verbinden (Monte Rosa Ski). Mit zusätzlichen 180 km Skipisten und damit insgesamt 540 km Pistenvergnügen würden wir über eines der grössten Skigebiete der Welt verfügen».

Weltpremiere im Seilbahn-Sektor
Mit der topmodernen Bahnanlage, den luxuriösen Gondeln und der “Crystal ride“ Inszenierung schafft Zermatt einmal mehr etwas Einzigartiges. Weltweit existiert per dato kein vergleichbares Projekt. Der «Matterhorn glacier ride» soll sich so Schritt für Schritt zur unumgänglichen Attraktion für Besucher aus dem In- und Ausland entwickeln. Sandra Stockinger, Leiterin Marketing und Verkauf Zermatt Bergbahnen AG: «Mit der neuen Bahn bieten wir unseren Gästen mehr Komfort, schaffen die Wartezeiten um aufs Klein Matterhorn zu gelangen ab und ermöglichen ihnen eine spektakuläre Seilbahnfahrt über unsere Gletscher. Wir können kaum erwarten zu sehen, wie unsere Gäste auf die Bahn und die «Crystal ride» Glasboden-Kabinen reagieren und hoffen natürlich, dass sie genauso viel Freude daran haben werden, wie wir bei der Entwicklung und beim Bau.» Drei Dinge sind bei einer Fahrt in den neuen Gondeln in Zermatt auf jeden Fall garantiert: Atemberaubende Aussicht, ein Touch of Glamour und ein gutes Stück Thrill.
Weitere Informationen zum «Matterhorn glacier ride» in Zermatt finden Sie im online Medienbereich unter https://www.matterhornparadise.ch/de/medien/matterhorn-glacier-ride.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Mathias Imoberdorf
Zermatt Bergbahnen AG
Communication & Media Manager
Tel. +41 27 966 01 24
media@matterhornparadise.ch

Simona Altwegg
Zermatt Tourismus
Content & Media Manager
Tel. +41 27 966 81 40
media@zermatt.ch

Pressemitteilung / Medienmitteilung powered by Matterhorn Zermatt Bergbahnen und www.Ausflugsziele.ch

Auf Ausflugsziele.ch finden Sie Ausflüge und Ausflugsziele, Ausflüge für Familen, Museen und Ausstellungen, Wandern und Wanderungen, Freizeitparks, Tierparks uns Zoos, Rodelbahnen, Seilparks und Kletterparks, Berge und Bergausflüge, Burgen und Schlösser, Höhlen, Schluchten und Wasserfälle und viele weitere spannende Themen.

Advertisements

Zwei Kristallkugeln und eine Zermatter Sesselbahn für die Gesamtweltcup-Siegerin Lara Gut

22. März 2016

Sessel Nr. 1 von Lara Gut

Als erste Schweizerin nach 21 Jahren hat Lara Gut den Gesamtweltcup gewonnen. Die Zermatt Bergbahnen AG gratuliert der Patin ihrer neuen Sesselbahn SB Hirli voller Stolz zu diesem historischen Erfolg.

Das Gletschertraining auf den Zermatter Pisten scheint Lara Gut während den Sommermonaten den nötigen Kick verliehen zu haben: 21 Jahre nach Vreni Schneider gewinnt sie als erste Schweizerin den Gesamtweltcup und holt sich nebst der grossen Kristallkugel auch noch die kleine Kugel im Super-G. Die Zermatt Bergbahnen AG gratuliert der sympathischen Tessinerin zu diesem historischen Erfolg.

Am 18. Dezember 2015 wurde die neue 6er Sesselbahn SB Hirli mit Lara Gut als stolzer Patin eingeweiht. Die offizielle Eröffnungsfeier fand damals leider ohne Gut statt, weil diese in Val d’Isère im Weltcup fuhr und dabei prompt die Kombination vor Ihrer Konkurrentin Lindsey Vonn gewann. Im Nachhinein ein wahrlich gutes Omen für den Ausgang des Weltcups und auch für die neue Sesselbahn SB Hirli, die die Schneesportgäste in ihrer ersten Wintersaison sicher und bequem befördert hat.

Die Medienmitteilung und Bildmaterial sind auch online abrufbar: http://www.matterhornparadise.ch/de/medien/pressemitteilungen/zwei+kristallkugeln+und+eine+zermatter+sesselbahn+f%C3%BCr+lara+gut_pr-txt_58764

Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

ZERMATT BERGBAHNEN AG
Martin Niederberger | Communication & Media Manager
Postfach 378 | CH-3920 Zermatt
T: +41 (0)27 966 01 24 (direkt) | F: +41 (0)27 966 01 00

Pressemitteilung / Medienmitteilung powered by www.Ausflugsziele.ch


Für saubere Pisten in Zermatt – Anti-Littering Kampagne mit der Pocketbox

16. März 2016

Für saubere Pisten in Zermatt – Anti-Littering Kampagne mit der Pocketbox

Am 16. März 2016 haben die Zermatt Bergbahnen ihren Gästen kostenlos mobile Taschenaschenbecher verteilt, um das Skigebiet Matterhorn ski paradise frei von Zigarettenstummel zu halten. Für diese Aktion arbeiteten die Bergbahnen mit der Non-Profit Stiftung Summit Foundation zusammen, die sämtliche Herstellungs- und Materialkosten der sogenannten Pocketbox übernommen hat.

Mitte dieser Woche verteilten die Zermatt Bergbahnen an ihren Talstationen über 3‘000 „Pocketbox“-Taschenaschenbecher an ihre Schneesportgäste. Mit dieser Aktion möchten die Bergbahnen auf die Littering-Problematik im Skigebiet aufmerksam machen und die Gäste motivieren, ihre Zigarettenstummel nicht länger achtlos im Gebiet, sondern in der Pocketbox zu entsorgen. Die Blechdosen im Schneeflockendesign passen in jede Jacken- oder Hosentasche und lassen sich geruchsdicht verschliessen. Die Herstellungs- und Materialkosten der Aschenbecher hat die Schweizer Non-Profit Stiftung Summit Foundation übernommen. Begleitend zur Pocketbox-Aktion läuft während der gesamten Wintersaison auf den Info-Bildschirmen im Zermatter Skigebiet eine Sensibilisierungskampagne zum Thema Littering auf den Skipisten.

Die Zermatt Bergbahnen AG lebt seit ihrem Bestehen Nachhaltigkeit vor und nimmt dabei unter den Schweizer Bergbahnen eine Vorreiterrolle ein. Zu den umfassenden Umweltschutzmassnahmen zählen die erhöhte Energieeffizienz durch Solarstromanlagen und Bauten im Minergie-P Standard, die Definition von Wild- und Waldschutzzonen oder die naturnahe Behebung von Landschaftsschäden. Mit zusätzlichen Umweltmassnahmen während des Jahres verfolgen die Zermatt Bergbahnen das Ziel, ihre Gäste in Umweltfragen zu sensibilisieren.

Die Medienmitteilung und Bildmaterial sind auch online abrufbar: http://www.matterhornparadise.ch/de/medien/pressemitteilungen/f%C3%BCr+saubere+pisten+in+zermatt+%E2%80%93+anti-littering+kampagne+mit+der+pocketbox_pr-txt_56676

Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Martin Niederberger | Communication & Media Manager
Postfach 378 | CH-3920 Zermatt
T: +41 (0)27 966 01 24 (direkt) | F: +41 (0)27 966 01 00

Pressemitteilung / Medienmitteilung powered by www.Ausflugsziele.ch


SKIGUIDE ZERMATT APP – DER NAVIGATIONSBUDDY FÜR DIE PISTE

23. Februar 2016

SKIGUIDE ZERMATT APP – DER NAVIGATIONSBUDDY FÜR DIE PISTE

Die Zermatt Bergbahnen lancieren mit ihrer Skiguide Zermatt App den perfekten digitalen Begleiter für das internationale Matterhorn ski paradise. Die App hilft den Nutzern, sich im Skigebiet per GPS punktgenau zu orten und auf der 3D Karte von Punkt A nach B zu navigieren. Nebst dem Routenfinder enthält die App viele weitere Features, die für den perfekten Skitag nützlich sind. Die kostenlose App ist ab sofort für iOS-Geräte verfügbar, die Android-Version folgt im März.

Das Herzstück der App bildet die innovative Navigationsfunktion auf der georeferenzierten 3D-Karte. Der intuitive Routenfinder zeigt dem User beispielsweise an, wie er von Zermatt zu seinem Lieblings-Bergrestaurant gelangt und wieviel Zeit er anhand den aktuell geöffneten Anlagen und Pisten dafür benötigt. Die berechnete Zeit ist abhängig vom individuell hinterlegten Fahrstil – sportlich oder gemütlich – und den gewünschten Pisten-Schwierigkeitsgraden.

Auf der 3D Karte navigieren User sowohl frei wie auch innerhalb von festgelegten Gebietsansichten. „Damit sich User nicht im 3D Raum verlieren, wurde für die App ein Rail-Snap System entwickelt. Dies erlaubt das Bedienen der Karte mit nur einem Finger, ein grosser Vorteil bei den oftmals tiefen Temperaturen im Skigebiet Zermatt/Cervinia“, meint Sandra Stockinger, Leiterin Marketing und Verkauf der Zermatt Bergbahnen. Sämtliche Inhalte auf der Karte wie Anlagen, Pisten, Restaurants und diverse Points of Interest sind interaktiv gestaltet und liefern nebst den Live-Stati auch interessante Detailinformationen.

Weitere Features
Bergrestaurant-Guide: Dank der App gelangen User problemlos zum gewünschten Bergrestaurant im Skigebiet. Der Restaurant Guide stellt die Bergrestaurants von Zermatt und Cervinia vor und liefert nebst interessanten Details und Bildergalerien die Öffnungszeiten der einzelnen Betriebe. Abgerundet wird der Bergrestaurant-Guide durch intelligente Filter- und Suchoptionen.

Warnmeldungen für die Sicherheit der Gäste: Per Push-Notifications oder Anzeige in der App bleiben die User stets informiert über die Wind- und Lawinensituation oder allfällige ausserplanmässig geschlossene Anlagen und Pisten.

Webshop: An der Kasse anstehen war gestern. Heute buchen User ihren Skipass bequem online im Webshop der Zermatt Bergbahnen, der ebenfalls durch die Skiguide Zermatt App zugänglich gemacht wird. Neben Skipässen können auch Events, Angebote, Mietmaterial und Skikurse online gebucht werden.

Tourenvorschläge: Mit dem Touren-Tool befahren die User vordefinierte Routen und behalten dabei stets den Überblick.

Innovativer Umsetzungspartner aus Zürich
Die Skiguide Zermatt App wurde von der Interaction Design Agentur dreipol aus Zürich designt und technisch umgesetzt. Während rund neun Monaten arbeitete die Agentur intensiv mit dem Marketingteam der Zermatt Bergbahnen an der Realisierung der App.

Überblick der App-Funktionen online
Die Website app.matterhornparadise.ch liefert interessierten Lesern einen Überblick über die verschiedenen Funktionen, sowie Hintergrundinformationen zur Entstehung der App und den Link zum App Store.

Kontakt
MARTIN NIEDERBERGER
Communication & Media Manager
+41 27 966 01 24
martin.niederberger@zbag.ch

Pressemitteilung / Medienmitteilung powered by www.Ausflugsziele.ch


ALLES FÜR DIE JUGEND

1. Februar 2016

ALLES FÜR DIE JUGEND

Während einer ganzen Woche gratis in Zermatt Skifahren; dieses Erlebnis ermöglichten die Zermatt Bergbahnen einer Schulklasse aus Uebeschi (BE). Die Schulklasse gewann das Skilager inkl. Übernachtung, Skipässen, Mietmaterial und Skikursen im Rahmen eines Wettbewerbs der Schneesportlager-Kampagne von Seilbahnen Schweiz. Die Zermatt Bergbahnen möchten damit ein Zeichen für die Förderung des Schneesports bei Jugendlichen setzen.

Die 5./6. Klasse der Primarschule Uebeschi (BE) durfte während einer Woche im Januar 2016 das internationale Skigebiet von Zermatt und Cervinia/Valtournenche kennenlernen und geniessen. Eingeladen wurde die Klasse von den Zermatt Bergbahnen und dem Zermatter Sportgeschäft Bayard Sport, das sämtliches Mietmaterial kostenlos zur Verfügung stellte.

Schneesportlager-Kampagne von Seilbahnen Schweiz
Die Schulklasse gewann das Skilager im Rahmen eines Wettbewerbs der Schneesportlager-Kampagne von Seilbahnen Schweiz. Während vier Jahren zielte diese Kampagne darauf ab, möglichst vielen Jugendlichen in ihrer Schulzeit den Schneesport näher zu bringen.

Aufgrund der sehr erfreulichen Resultate entsteht aus der diesen Winter auslaufenden Kampagne in Zukunft ein definitives Angebot für buchbare Schneesportlagerpauschalen. Mit dem Sponsoring des Hauptpreises des Kampagnenwettbewerbs unterstützen die Zermatt Bergbahnen das erklärte Kampagnenziel, den Schneesport bei Jugendlichen zu fördern.

Direkt zur Medienmitteilung

Weitere Informationen
MARTIN NIEDERBERGER
Communication & Media Manager
+41 27 966 01 24
martin.niederberger@zbag.ch

Pressemitteilung / Medienmitteilung powered by www.Ausflugsziele.ch