Bands heizen am Openair auf dem Niesen ein

31. August 2021
Mystische Stimmung an den Seaside Sessions 2021. – Bild: Rob Lewis Photography

Die dreitägigen Seaside Sessions Openair-Konzerte vom 26. bis 28. August sind Geschichte. Über alle drei Abenden besuchten rund vierhundert Konzertbesuchende das Openair auf der Terrasse des Berghaus Niesen Kulm. Die Bands, unter anderem Steiner & Madlaina, Marius Bear und die Pedestrians, trotzten gemeinsam mit dem Publikum der Kälte und heizten mit ihren Songs ein.

Mit einem energiegeladenen Konzert der Pedestrians gingen am Samstag, 28. August 2021 die Seaside Sessions auf dem Niesen zu Ende. Urs Wohler, Geschäftsführer der Niesenbahn AG, fasste kurz nach dem dreitägigen Openair glücklich zusammen: «Es waren grossartige drei Openair-Abende auf dem Niesen: Die  Bands, das Publikum, die Stimmung, alles passte und die Freude war bei allen gross, wieder Konzerte erleben zu dürfen.» Das Wetter war indes mit 3 Grad Celsius und Nebel anspruchsvoll. Doch das tat der Stimmung keinen Abbruch. Im Gegenteil, die Bands, welche am Anfang mit der Kälte noch zu kämpfen hatten, brachten das Publikum mit ihren Songs zum Tanzen, so dass die Kälte bald vergessen war. 

Der Niesen-Song von Marius Bear

Zu Beginn stand Liam Maye auf der Seaside Sessions Bühne. Seine sphärische Musik und zarte Stimme passten bestens zur Nebel-Szenerie auf dem Niesen. Steiner & Madlaina setzten mit ihrem Auftritt den Höhepunkt des Donnerstagabends. Ihre Musik, mal nachdenklich und mal humorvoll, brachte die Konzertbesuchenden zum Schwelgen aber auch zum Tanzen. 

Mit zwei «SRF 3 Best Talents» versprach der Donnerstag ein musikalisches Highlight zu werden. Der Abend hielt was er versprach. Mit Caroline Alves startete eine zurückhaltend erscheinende, kleine Künstlerin. Das Konzert war dann aber alles andere als unscheinbar. Mit ihrer starken Stimme und ihrer Band im Rücken zog sie das Publikum in den Bann mit Hits wie «Sticks and Stones» und «Moonlight». Die rund 190 Gäste warteten anschliessend gespannt auf den Auftritt von Marius Bear. Und der Appenzeller Headliner hielt was sein Palmarès versprach. Der publikumsnahe und authentische Marius Bear sorgte mit seiner tiefen und berührenden Stimme für Gänsehautstimmung (beispielsweise mit dem Song «I Wanna Dance With Somebody»). Mit Bear wurde aber auch kräftig getanzt, so dass die Berghaus Terrasse zum Beben gebracht wurde. Er hat mit seiner Band kurzerhand einen Niesen-Song komponiert: «Ich ha chalt, mir tanzed ufem Niesen und gänd enandchli warm.» Das Publikum konnte nicht genug kriegen und skandierte noch nach dem Ende des Konzertes diesen Song.

Zum Abschluss gab es Samstag energetische Reggae, Dancehall und Afrobeat-Musik von Samora. Die surinamisch-niederländische Musikerin brachte die Wärme und die gute Laune auf den Niesen, sodass auch an diesem Abend die kalten Temperaturen zur Randnotiz wurden. 

An dieser Vorgabe  knüpften die Pedestrians nahtlos an. Die 5-köpfige Männer-Band heizte mit ihrem Musikstil aus Reggae, Ska und Pop so richtig ein, sodass es fürs Publikum kein Halten mehr gab (beispielsweise beim Song «Breakdown Tuesdays»). Ein grossartiger und unvergesslicher Abschluss für alle Teilnehmende der Seaside Sessions 2021.

Intim und familiär – Seaside Sessions 2021

Die Auftritte auf der nicht gedeckten Bühne auf der Terasse des Berghaus Niesen Kulm waren für die Künstler*innen speziell. So teilte beispielsweise Mike Bill (Frontman von den Pedestrians) den Konzertbesuchenden mit, dass es für sie wunderschön sei, nach diesem harten Jahr, wieder ein so schönes Konzert, mit einer solchen Anreise, auf einem solchen schönen Berg zu spielen. 

Diese Worte sind passend für die Seaside Sessions 2021. Im kleinen und feinen Rahmen kamen die Menschen auf dem Niesen zusammen, um gute Musik zu hören und eine gute Zeit zu haben.

«Die Stimmung hier oben, intim im Nebel, am exklusiven Ort, ist einmalig  und familiär. Die Stimmung bei den Gästen, den Bands, dem Niesen-Team ist ansteckend gut. So macht es Freude.» Meinte ein glücklicher Nicolas Overney, Marketingleiter und Organisator des Events. 

Die in Zusammenarbeit mit den Machern des Seaside Festivals organisierten Seaside Sessions auf dem Niesen markierten den Höhepunkt des «up to culture-Kultursommers 2021». Die Bilder und die Stimmungen bleiben nach der vierten Ausgabe des Openairs in bester Erinnerung und wecken bereits die Vorfreude auf die Seaside Sessions 2022.

Zum Abschluss Camenisch, Heimoz und Zuccolini

Bis zum Saisonende Mitte November geben sich Schriftsteller und Wortkünstler Arno Camenisch mit «Schatten über dem Dorf», der einheimische Pyramide-Liedermacher Stefan Heimoz mit Lorenz Sommer und Komiker Claudio Zuccolini die Ehre auf dem Berg. Damit geht der 16. Kultursommer auf dem Niesen zu Ende.

Anzahl Zeichen (inkl. Leerzeichen): 4‘706

Weitere Informationen zu den Konzerten:
niesen.ch/kultur 
seasidesessions.ch

Kontakt
Nicolas Overney

Leiter Marketing, Verkauf und Events, nicolas.overney@niesen.ch, 033 676 77 02
Urs Wohler

Geschäftsführer, urs.wohler@niesen.ch, 033 676 77 01

niesen.ch
instagram.com/niesenbahn
facebook.com/niesen.ch
#niesen

Pressemitteilung / Medienmitteilung powered by Ausflugsziele.ch

Auf Ausflugsziele.ch finden Sie Ausflüge und AusflugszieleMuseen und AusstellungenWandern und WanderungenFreizeitparksTierparks uns ZoosRodelbahnenSeilparks und KletterparksBerge und BergausflügeBurgen und SchlösserHöhlen, Schluchten und WasserfälleAusflüge für Familien und viele weitere spannende Themen. Im Sommer und im Winter

Ihr Ausflugsziel ist noch nicht auf Ausflugsziele.ch?
Wenn Ihr Ausflugsziel in der Schweiz ist, tragen Sie jetzt Ihr Ausflugsziel auf Ausflugsziele.ch ein. Hier geht es zur Eintragung.


Parkplatz Niesenbahn AG: Neu ein Camping-Stellplatz

11. Mai 2021

Ab dem 12. Mai ist der Parkplatz bei der Talstation der Niesenbahn in Mülenen auch als Stellplatz für Camper und Wohnmobile nutzbar. Mülenen ist idealer Ausgangspunkt für Ausflüge im Berner Oberland. Das Angebot gilt vorerst für den Sommer 2021, eine Fortsetzung wird geprüft. 

Einfacher, neuer Stellplatz
Nach der spürbaren erhöhten Nachfrage für Stellplätze im letzten Sommer hat die Niesenbahn AG auf das wachsende Bedürfnis mit einem neuen Angebot regiert: Rechtzeitig zu Auffahrt ist der Parkplatz bei der Talstation in Mülenen (Gemeinde Aeschi) gegen eine Gebühr auch als Stellplatz für Camper und Wohnmobile nutzbar. Dank einer Zusammenarbeit mit Parkn’Sleep ist auch ein digitales Check-In/Check-Out und eine kontaktlose Abrechnung möglich. Einzige Einschränkung für den Stellplatz Niesenbahn: Die Bahn-Unterführung ist auf 2.3 Meter limitiert (je nach Fahrzeug-Typ bis ca. 2.6 Meter).

Idealer Ausgangspunkt
Der Stellplatz ist sehr gut geeignet für spontane Übernachtungen von Ausflugsgästen und Durchreisenden. Camper übernachten am Ufer von Kander und Suld auf dem grosszügigen, sonnigen Parkplatz direkt neben der Talstation der Niesenbahn. Der Standort ist ideal gelegen für Ausflüge auf den Niesen, auf andere Berge wie das Stockhorn oder Niederhorn, in die Täler entlang der Kander, Suld, Chiene (Kiental), Engschtlige, Fildrich (Diemtigtal) und Simme oder in die St. Beatus-Höhlen. Zu Fuss, per Bike oder Schiff. Der neue Stellplatz ist auch nur 10 Minuten von der Grand Tour of Switzerland entfernt, welche von der Westschweiz in die Zentralschweiz via Berner Oberland führt.

Vorerst im Sommer 2021
Ein Stellplatz kostet CHF 20.00 pro Fahrzeug/pro Nacht inklusive Parkgebühren, zuzüglich Kurtaxe. Im Gegenzug profitiert der Gast von einer einfachen Infrastruktur, wie Zugang zu Trinkwasser und Toiletten. Je nach Entwicklung werden weitere Massnahmen im Bereich der Infrastruktur geprüft. Vorerst gilt das Standplatz-Angebot von Mai bis Oktober 2021.

Mehr Informationen: Stellplatz Niesenbahn
Verlinkungen: Wohnmobilland Schweiz & ParknSleep

Kontakt
Nicolas Overney

Leiter Marketing, Verkauf und Events, nicolas.overney@niesen.ch, 033 676 77 02

Marion Härri
Marketing, Verkauf, und Events, marion.haerri@niesen.ch, 033 676 77 11Urs Wohler
Geschäftsführer, urs.wohler@niesen.ch, 033 676 77 01

Der Niesen…
…ist ein bekannter Aussichtsberg im Berner Oberland und Wahrzeichen der Thunersee-Region. In zwei Sektionen führt die längste Standseilbahn der Welt von Mülenen, 693 m ü. M., auf 2‘336 m hinauf. Nebst der Bahn ist das Restaurant mit dem Berghaus auf dem Gipfel während der rund 200 Tage dauernden Sommersaison das Aushängeschild. Der Niesen ist ein Kulturberg mit einem abwechslungsreichen Kulturprogramm. Auch ein Sportlerberg für Aktivitäten aller Art; der alljährliche Niesen Treppen-Lauf über 11‘674 Stufen zum Gipfel ist Kult. Der Niesen ist ein Berg für Feste und besondere Anlässe. Und eine magische Pyramide, welche zahlreiche Künstler inspiriert hat. 

Die NIESENBAHN ist eines der touristischen Aushängeschilder im Berner Oberland und Teil der «Top 5 Ausflugsziele am Thunersee».

Kennzahlen 2020 («COVID-19-Jahr»)
Umsatz: CHF 4.713 Mio. (Bahnbetrieb: 2.646 Mio., Berghaus Niesen Kulm: 2.067 Mio.)
Cashflow: CHF 579‘660
Dividende: CHF 0
Frequenzen Bahn: 115‘305, was dem Besuch von 68‘314 Gästen entspricht
Rund 85 Mitarbeitende

www.niesen.ch

instagram.com/niesenbahn

facebook.com/niesen.ch

#niesen

Pressemitteilung / Medienmitteilung powered by www.Ausflugsziele.ch

Auf Ausflugsziele.ch finden Sie Ausflüge und Ausflugsziele, Ausflüge für Familien, Museen und Ausstellungen, Wandern und Wanderungen, Freizeitparks, Tierparks uns Zoos, Rodelbahnen, Seilparks und Kletterparks, Berge und Bergausflüge, Burgen und Schlösser, Höhlen, Schluchten und Wasserfälle und viele weitere spannende Themen. Im Sommer und im Winter