Saas-Fee: Markus Bendler erneut gefeierter Sieger (CH)

24. Januar 2011

Ice On Tour – Die Eiskletter-Event-Woche im Saastal

Ice On Tour – die Eventwoche rund um den Ice Climbing Weltcup ist am vergangenen Wochenende mit den spektakulären Wettkämpfen im Parkhaus von Saas-Fee zu Ende gegangen. Zum wiederholten Mal konnte der Österreicher Markus Bendler den Sieg in der Königsdisziplin Lead mit nach Hause nehmen.

Mehr als 2‘500 Zuschauer liessen sich am vergangenen Freitag und Samstag erneut von den unglaublichen Leistungen der Eiskletter-Elite beeindrucken. Über 100 Teilnehmer aus knapp 20 Ländern waren 2011 am Start des Ice Climbing World Cups in Saas-Fee (Lead: 93 Athleten, Speed: 65 Athleten).

Beim Speed dominierten wie in den letzten Jahren wieder klar die Russen. So gingen die ersten sieben Ränge bei den Herren sowie die ersten sechs Ränge bei den Damen an russische Athleten. Beste Schweizer: Yves Marc Heuberger bei den Herren (Platz 24) und Anne Ayline Sigg mit Platz 12 bei den Damen.

In der Disziplin Lead gewann in diesem Jahr erneut Markus Bendler, der ebenfalls schon den Weltcup in Korea Anfang Januar für sich entscheiden konnte. Er zeigte im Parkhaus von Saas-Fee eine super Leistung und schaffte es beinahe bis zum Top der Route durchzuklettern. „Der Beste hat gewonnen, ganz klar“, so Kurt Arnold, OK-Präsident vom Verein Ice Climbing Saas-Fee. Als bester Schweizer zeigte sich der Oberwalliser Patrick Aufdenblatten mit Rang 4. Hiess es erst, Aufdenblatten würde nicht teilnehmen, freute sich Arnold um so mehr über die Teilnahme und die super Platzierung des jungen Kletterers. Platz 2 der Herren ging an de Russen Maxim Tomilov und Rang 3 an den Koreaner Park Heeyong. Bei den den Damen siegte Anna Gallyamova (RUS), gefolgt von Lucie Hrozova auf Rang 2 (CZE) und Stephaneie Maureau aus Frankreich auf Platz 3. Als beste Schweizerin belegte Felicitas Feller Rang 12.

Kurt Arnold zeigt sich nach dem zwölften Ice Climbing World Cup sehr zufrieden. „Alles ist rund gelaufen.“ Zudem sei er sehr froh, dass es auch in diesem Jahr keinen Unfall gab. „Eisklettern birgt einfach gewisse Risiken, umso mehr freut es mich, dass wir seit nun 12 Jahren unfallfrei sind und nichts Böses passiert ist“.

Nach dem diesjährigen Weltcup zeigt sich ein Umbruch im Schweizer Team. Die „alten Hasen“ sind nicht mehr dabei, dafür rutschen neue Talente nach, wie Patrick Aufdenblatten, Felicitas Feller oder die zahlreichen weiteren Schweizer Athleten, die in diesem Jahr dabei waren. „Veranstaltungen wie der Jugendcup in Saas-Grund sind eine wichtige Plattform für die Nachwuchskletterer“, so Arnold. Mit diesen Wettkämpfen könne man junge Kletterer ins Boot holen und motivieren in den Eiskletter-Zirkus einzusteigen. Man kann also gespannt sein, wie sich die Schweizer Eiskletter-Elite in den nächsten Jahren entwickeln wird.

Weitere Informationen sowie Ranglisten unter:
http://www.iceclimbingworldcup.ch. ar/sf; 24.01.2011

Text zur freien Verfügung. Textlänge: 2785 Zeichen exkl. Titel.

Weitere Informationen:
Verein Ice Climbing Saas-Fee,
Kurt Arnold (OK-Präsident),
Tel.: +41 79 433 15 64,
kurt@allalin4027.ch

Saas-Fee/Saastal Tourismus,
Anja Roy, Tel.: +41 27 958 18 67,
events@saas-fee.com

Oder unter direkt auf: http://www.iceclimbingworldcup.ch
Fotos: http://www.photopress.ch/image/saas-fee

Werbeanzeigen

Engelberg: Ex-Mister-Schweiz-Trio am Swiss Snow Walk & Run (CH)

24. Januar 2011

Ex-Mister-Schweiz-Trio am Swiss Snow Walk & Run

Durch die Integration eines Halbmarathons wird der Swiss Snow Walk & Run in Engelberg noch attraktiver. Attraktiv sind am 19. Februar aber auch einige Startende: Die drei Vorgänger des amtierenden Mister Schweiz laufen mit.

Von Anita Fuchs

Mit seinem umfassenden Streckenangebot ermöglicht der Swiss Snow Walk & Run sämtlichen Walking- und Laufbegeisterten eine Startmöglichkeit. Die Short Distance (6,5 Kilometer/70 Höhenmeter) ist für Einsteiger, die Long Distance (12,0/250) für Fortgeschrittene und die neue Halbmarathon-Strecke (21,1/250) für Ambitionierte gedacht. Den Kulminationspunkt der beiden längeren Rundkurse bildet das auf 1250 Metern gelegene Café Ritz.

Bruno Risi und die schönen Männer

Trotz der unterschiedlichen Anforderungen haben die drei Strecken eine Gemeinsamkeit: Sie garantieren den (Nordic-)Walkern und (Schneeschuh-)Läufern ein besonderes Erlebnis in der verschneiten Engelberger Landschaft. Damit eine Durchführung auch bei extremen Witterungsverhältnissen problemlos möglich ist, wurde die Streckenführung komplett überarbeitet und einfacher gestaltet.

Insgesamt erwarten die Organisatoren zirka 1000 Teilnehmende. Unter ihnen befinden sich die Mister Schweiz der Jahre 2007 bis 2009. André Reithebuch und Stephan Weiler schnüren die Laufschuhe, Tim Wielandt hat sich fürs Schneelaufen entschieden. Prominentester Teilnehmer von der Sportlerseite ist der frühere Rad-Bahnspezialist Bruno Risi; der Urner mischt sich unter die Walker.

Vielseitiges Fitness- und Gesundheitsforum

Vorgängig zum Swiss Snow Walk & Run findet am Freitag, 18. Februar das vielseitige Fitness- und Gesundheitsforum statt. Integriert ist ein Weiterbildungskurs für Leiter und weitere Begeisterte von (Nordic-)Walking. Das Thema lautet „Unsere Füsse, die Stützen des Alltags“. Den Abschluss des Fitness- und Gesundheitsforums, welches Gemeldete des Swiss Snow Walk & Run und in Engelberg wohnhafte Personen kostenlos besuchen können, bildet eine romantische Nacht-Schneeschuhwanderung.

Anmeldeschluss für den Swiss Snow Walk & Run in Engelberg, der zusammen mit der gleichnamigen und Anfang Januar in Arosa durchgeführten Veranstaltung die Swiss Snow Trophy bildet, ist am 31. Januar (Poststempel) beziehungsweise 7. Februar (Online). (af)
Anmeldung und weitere Informationen unter http://www.snowwalkrun.ch

Weitere Informationen zu
Engelberg-Titlis auf www.Ausflugsziele.ch


UTO-KULM: Fondue-Kino am Berg (CH)

24. Januar 2011

Kino, Fondue inkl. Panorama auf dem Uetliberg

Vom 10. Februar bis 6. März trägt das UTO KULM zum 6. Mal Film und Fondue auf. Den Start des beliebten Film-Festivals Kino am Berg macht die charmant schräge Komödie Vincent will Meer. Bevor es heisst Film ab, gibt es sämiges Fondue moitiémoitié und eine süsse Sinfonie zum Dessert. Das Programm mit insgesamt 20 Filmen lässt Cineasten-Herzen höher schlagen: Zweiohrküken mit Till Schweiger (11.02.11), Inception mit Leonardo di Caprio (18.02.11), De l’autre côté du lit mit Sophie Marceau (19.02.11), Amelia mit Hilary Swank und Richard Gere (23.02.11) oder Greenberg mit Ben Stiller (04.03.11) sorgen für spannende Unterhaltung.

Die gelungene Formel aus kulinarischem und filmischem Genuss gefällt den rund 2000 Gästen, die jedes Jahr den Weg ins Kino am Berg finden. Für den Valentinstag am 14. Februar ist ein Special vorgesehen, der Verliebte mit einem delikaten 4-Gang-Menu und dem herrlichen Liebesfilm Dear John verzaubern wird. Tickets sind ab sofort unter http://www.utokulm.ch buchbar. Bereits heute sind über 500 Tickets verkauft.

Praktische All-inclusive-Pakete
Die Formel Fondue und Kino begeistert und ist gedacht für alle, die sich etwas Besonderes gönnen möchten. Zum begehrten All-inclusive-Fondue-Kinopaket gehören Kino- und ZVV-Ticket, Aperitif, Wintersalat, Käsefondue, Dessertsinfonie, alkoholfreie Getränke und Kaffee/Tee à discrétion. Ein Sitzplatz-Ticket kostet CHF 79, eine Kuschelloge für zwei Personen inkl. Überraschung CHF 195.

Am Valentinstag wird statt Fondue ein 4-Gang Valentine-Menu serviert. Das Valentins-Paket kostet CHF 99 pro Person. Die Tickets können bequem online bestellt und zuhause ausgedruckt, oder bei den Starticket Vorverkaufstellen bezogen werden.

Medienstelle und Bildmaterial:
Hotel UTO KULM
Frau Bettina Buess
Projektleiterin Kino am Berg
Top of Zürich
8143 Uetliberg/Zürich
Telefon 044 457 66 80
bettina.buess@utokulm.ch

Weitere Informationen zum Uetliberg auf www.Ausflugsziele.ch