Hoch hinaus: Adelboden neu mit Giant Swing

15. Juli 2019

Giant Swing - Foto Anja Zurbrügg

Die Tschentenalp ob Adelboden lädt ab sofort zur Schweizer Premiere ein. Die landesweit erste Giant Swing bietet ein schwungvolles Bergerlebnis hoch über den Alpen.

Die riesige «Ritiplampi» hängt an einem fünf Meter langen Seil und trägt den glücklichen Schaukler weit in die Luft hinaus. Die Benutzung der Schaukel ist kostenlos. Um den richtigen Schwung zu bekommen, wird von einem Podest aus gestartet. Die Füsse nach vorne dem Himmel entgegen schweben und den Kopf zurück: So bewegt kann der Ausflug hoch über den Alpweiden in Adelboden ab sofort sein.

Die Giant Swing ist Bestandteil der Sommerkampagne der Destination Adelboden-Lenk-Kandersteg, die unter dem Motto „Hoch hinaus“, die spektakulärsten und überraschendsten Perspektiven auf die Highlights der Region zeigt.

Für Medienanfragen
Silvia Nüesch,
Kommunikationsverantwortliche TALK AG,
Tel. 033 533 04 84

Pressemitteilung / Medienmitteilung powered by Ausflugsziele.ch

Ausflugsziele und Ausflugsideen für Ihre Freizeit, Ihre Wanderungen und Ihre Familie und vieles, vieles mehr. Lassen Sie sich zu einem Ausflug inspirieren.

Werbeanzeigen

Die Vogellisi-Welt wächst

3. Juli 2019

Die Vogellisi-Welt wächst

Die Geschichte vom Vogellisi gehört zu Adelboden wie der Wildstrubel und das Lohnermassiv. Im Juli 2019 kommt ein eindrückliches Stück zur Vogellisi-Welt hinzu: Die Geschichte bekommt einen eigenen Erlebnisweg. Dieser geht von Sillerenbühl bis ins Dorf, umfasst 11 Posten und bietet Gross und Klein ein imposantes Naturerlebnis. Eröffnung ist am 13. Juli.

Wer künftig den neuen Vogellisi-Erlebnisweg zwischen Silleren und Bergläger besucht, startet und beschliesst das Abenteuer meist im Zentrum Adelbodens. Kein Wunder, findet die Eröffnungsfeier vom 13. Juli auch an der Dorfstrasse statt – wobei passend dazu auch gleich eine grosse Vogellisi-Spiel-Skulptur eingeweiht wird.

Das grosse Fest beginnt um 16.00 Uhr mit der Enthüllung der Vogellisi-Statue. Im Rahmen seines 100-Jahr-Jubiläums nimmt das der Adelbodner Handwerker- und Gewerbeverein gleich selbst vor. Gleichzeitig können sich Besucher an diversen Ständen mit Bratwurst oder Chäsbrägel verpflegen.
Musikalisch erreicht die Feier schliesslich um 17 Uhr mit dem in der Region verwurzelten Trummer ihren Höhepunkt. Der Singer-Songwriter hat nicht nur bereits das berühmte Vogellisi-Lied neu vertont, sondern bringt neben seiner Band auch Multiinstrumentalistin und Sängerin Nadja Stoller auf die Bühne. Mit dem Auftritt vom Schwyzerörgeliquartett Furggi Blick klingt der Abend anschliessend gemütlich aus.

Weitere Informationen
http://www.adelboden.ch/erlebnisweg

Für Medienanfragen
Annemarie Stähli-Richard,
Initiantin Vogellisi Erlebnisweg,

Silvia Nüesch,
Kommunikationsverantwortliche
TALK AG,
Tel. 033 533 04 84

Pressemitteilung / Medienmitteilung powered by Ausflugsziele.ch


Die Vogellisi-Welt wächst

13. Juni 2019

Die Vogellisi-Welt wächst

Die Geschichte vom Vogellisi gehört zu Adelboden wie der Wildstrubel und das Lohnermassiv. Im Juli 2019 kommt ein eindrückliches Stück zur Vogellisi-Welt hinzu: Die Geschichte bekommt einen eignen Erlebnisweg. Dieser geht von Sillerenbühl bis ins Dorf, umfasst 11 Posten und bietet Gross und Klein ein imposantes Naturerlebnis. Eröffnung ist am 13. Juli.

«Wenn i numme wüsst wo ds Vogellisi wär, ds Vogellisi chunnt vo Adelbode här», das populäre Lied hat weit über die Landesgrenze hinaus Fans gefunden und sogar Bruce Sprengsteen liess es sich nicht nehmen, bei seinem Konzert in Bern das Stück anzustimmen. Und die Vogellisi-Erfolgsgeschichte geht weiter. Zum Lied kam 2017 das Vogellisi-Naturmärchen aus der Feder von Annemarie Stähli-Richard hinzu und im letzten Jahr die Freilichtaufführung mit über 20‘000 Zuschauern.
Annemarie Stähli-Richard ist es denn auch, die das Projekt «Erlebnisweg» in Adelboden vorantrieb und massgeblich mitgestaltet hat. «Wir wollen Kindern bleibende Erlebnisse schenken. Ihre Fantasie beflügeln und sie verstehen lassen, wie unglaublich gross die Schatztruhe Natur ist.» Wer Annemarie Stähli-Richard zuhört, zweifelt keinen Moment daran. Ihre Augen strahlen. Sie weiss wovon sie spricht. In Adelboden aufgewachsen, kennt sie die Berge des Lohnerdorfes in- und auswendig.

Sechs Kilometer für alle Sinne
Der Erlebnisweg startet auf Sillerenbühl, geht bis ins Dorf und lässt Gross und Klein auf rund 3.5 Kilometern in die faszinierende Vogellisi-Welt eintauchen. Die 11 Posten sprechen alle Sinne an und bieten ein eindrückliches Naturerlebnis. Vom Adlerhorst, einem Geisterwald über ein Wolkenbett bis hin zum Chrüterhüsli von Guandalenda wird alles zu finden sein, was die Vogellisi-Geschichte von Annemarie Stähli-Richard prägt. Und wer sich ganz darauf einlässt, der wird die Natur danach vielleicht etwas anders sehen. «Die Vogellisi-Geschichte gehört nicht nur zu Adelboden, sie hat Adelboden etwas Mystisches gegeben», so Urs Pfenninger, Direktor von Tourismus Adelboden-Lenk-Kandersteg (TALK AG). «Wir freuen uns darum sehr, unseren Gästen mit dem Erlebnisweg bald noch mehr vom Vogellisi und ihrer faszinierenden Gedankenwelt bieten zu können.» Am 13. Juli ist die Eröffnung des Erlebniswegs auf Sillerenbühl, danach steht der Weg allen offen.

Für Medienanfragen
Annemarie Stähli-Richard, Initiantin Vogellisi Erlebnisweg,
Silvia Nüesch, Kommunikationsverantwortliche TALK AG,
Tel. 033 533 04 84
Weitere Informationen: http://www.adelboden.ch

Pressemitteilung powered by www.Ausflugsziele.ch


Vom Austin Seven bis zum Rolls-Royce (CH)

8. Juni 2015

Eine Kulisse wie aus dem Bilderbuch erlebten die rund fünfzig Oldtimerfahrer am Wochenende in Adelboden. Zum zweiten Mal lud Adelboden Tourismus zu den Classic Car Tagen ein. Die einhellige Meinung: «Wir kommen nächstes Jahr wieder». Man könnte auch sagen, es waren drei Tage Entschleunigung.

«A smiling face, a fireplace, a cosy room, a little nest that nestles where roses bloom», heisst es im Stück «My Blue Heaven», welches das «Blue Sky Trio» beim Abschlussfest der zweiten Adelboden Classic Car Tage am Sonntagnachmittag in der Sattelkammer sang. Besser könnte man das Erlebte vom Wochenende nicht beschreiben. Zwei Tage lang waren Fahrzeuge wie z. B. ein BWM Barockengel Baujahr 1953 oder ein `68er Plymouth Vaillant auf den Strassen im Frutigland unterwegs. Die Oldies but Goldies waren der Publikumsmagnet schlechthin. Kaum abgestellt, wurden die Fahrzeuge von Schaulustigen mit Kameras umringt. Die Ausflüge in die Region wie zum Ruedihus in Kandersteg, zur Tschenten Alp, zum Elsigbach bis zur Schermtanne stellten etwas ganz Spezielles für die Teilnehmer dar. «Wir waren schon öfters hier, so haben wir Adelboden allerdings noch nie erlebt» war von den Teilnehmern zu erfahren. Und jene, die Adelboden kannten, kamen in den Genuss Strecken zu befahren, die schöner nicht hätten sein können. Die perfekte Bergkulisse im schönsten Sonnenschein rundete das rundum Sorglos-Paket von Adelboden Tourismus ab. «Die wunderbare Landschaft mit blühenden Wiesen beim Weg zur Schermtanne waren einmalig» zeigte sich Willy Wälchli aus Thunstetten begeistert.

«Wir kommen wieder»
«Wer so etwas erlebt hat wird zum Wiederholungstäter. Wir kommen nächstes Jahr gerne wieder» so die Freunde der Oldtimerszene. Erleben konnten alle sehr viel. Vom Serpentinen fahren bis hin zu wild romantischen Bergstrassen, welche das Gefühl vermittelten, die Zeit sei stehen geblieben. Man hatte Zeit sich auszutauschen, neue Freundschaften zu knüpfen und sich seiner Leidenschaft, dem Oldtimer fahren hinzugeben. «Es war super und die Atmosphäre war locker. Wenn es nächstes Jahr passt, kommen wir gerne wieder» ziehen Christina und Fabrizio Arrigucci aus Winterthur Fazit. Wer dieses Jahr den Anlass verpasst hat, kann sich den 10./11./12. Juni 2016 dick in den Kalender anstreichen. Dann gibt es die dritte Ausgabe der Adelboden Classic Car Tage. Tourismusdirektor Urs Pfenninger schloss mit den Worten „Echt, persönlich und beständig – das Kulturgut klassischer Automobile passt zu Adelboden“.

Kontakt:
Adelboden Tourismus
Urs Pfenninger, Tourismusdirektor
Dorfstrasse 23 │CH-3715 Adelboden
Tel. +41 33 673 80 80│Fax +41 33 673 80 92
direktor@adelboden.ch │www.adelboden.ch

Pressemitteilung / Medienmitteilung powered by www.Ausflugsziele.ch